11:05 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    401117
    Abonnieren

    Der jüngste Bericht über Lieferungen von Tretminen aus Russland in den Südosten der Ukraine hat nichts mit der Realität zu tun, erklärte das russische Außenministerium am Freitag in einer Stellungnahme zum Bericht der Internationalen Kampagne zum Verbot von Infanterieminen.

    „Wir stellen mit Bedauern fest, dass die Autoren des Berichts nicht umhin konnten, das Minenproblem zu politisieren. Wir können nicht hinnehmen, dass die gesamte Schuld für den Einsatz von Tretminen im Südosten der Ukraine ausschließlich der Volkswehr der Donezker und der Lugansker Volksrepublik in die Schuhe geschoben wird… Der Bericht führt die internationale Gemeinschaft in die Irre“, hieß es.

    Das russische Außenamt rechnet damit, dass die Organisation diese Einwände zur Kenntnis nimmt und in ihrem nächsten Bericht von derart groben Entstellungen der Wirklichkeit absieht.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Israelische Kampfflugzeuge kommen erstmals nach Deutschland
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    Tags:
    Dementi, Bericht, Tretminen, Ukraine, Russland