10:28 05 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    16730217
    Abonnieren

    Das Bestreben Washingtons, ein weltweit verzweigtes Netz von Militärobjekten aufzubauen, ruft in Russland Besorgnis hervor. Das geht aus einer am Freitag in Moskau veröffentlichten Erklärung der amtlichen Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hervor.

    „Das russische Außenamt wurde auf Berichte in US-Medien aufmerksam, wonach das Pentagon eine verstärkte Präsenz im Nahen Osten sowie in Ländern Afrikas und Südostasiens erwägt. Wir sind zutiefst besorgt über die Absicht Washingtons, ein globales Netz von Objekten seiner militärischen Infrastruktur mit weitgehend formulierten Aufgaben zu schaffen“, hieß es in dem Papier.

    In diesem Zusammenhang erhebe sich die Frage, wozu und gegen wen diese tief gestaffelte militärische Architektur entstehe. Das umso mehr, als sich die USA selbst nach der Sprengung eines russischen Passagierflugzeugs über der Sinai-Halbinsel sowie nach den jüngsten Terroranschlägen in Paris und in Mali weigerten, eine reale Partnerschaft mit Russland im Kampf gegen die Terrormiliz Daesch (Islamischer Staat/IS) und andere internationale Terrornetzwerke aufzunehmen, betonte Sacharowa.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Augenzeuge filmt Inferno in China: Hochspannungsleitung steht nach Blitzschlag in Flammen – Video
    Merkel erschüttert über Explosion in Beirut – schnelle Hilfe geplant
    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Tags:
    Aktivität, Militärbasen, USA, Russland