10:41 27 März 2017
Radio
    Ukrainischer Premier Arsenij Jazenjuk

    Timoschenko entsetzt: „Jazenjuk ist nicht ganz dicht“

    © REUTERS/ Yuri Gripas
    Politik
    Zum Kurzlink
    153268303828

    Für seine ernsthaften Fehler, wegen deren die Ukraine in eine äußerst schwierige Lage geraten ist, muss der Premier Arsenij Jazenjuk aus Sicht der Vorsitzenden der Partei Batkiwtschina (Vaterland), Julia Timoschenko, strafrechtlich belangt werden.

    „Ehrlich gesagt erschreckt mich der Premier. Er macht den Eindruck eines nicht ganz dichten Menschen. Ich kann ihnen Zahlen vorlegen. Er plante eine Inflation für 2015 in Höhe von 26,7 Prozent. Stattdessen bekam er 45,8 Prozent. Jede Person, die zumindest eine wirtschaftliche Grundausbildung hat, versteht: Wenn die Inflation doppelt so hoch ist, als geplant, handelt es sich um einen durch die Inflation aufgeblähten Haushalt. Das sind keine Einkünfte, sondern Verluste für das Land“, sagte Timoschenko dem ukrainischen TV-Sender 112 Ukraine in einem Interview.

    Der Ex-Ministerpräsidentin zufolge sollte Jazenjuk dafür nicht administrativ, sondern müsste strafrechtlich belangt werden.

    „Denn so zerfällt das Land, wie noch nie zuvor“, schloss Timoschenko.

    Zum Thema:

    Janukowitsch nennt Ursachen für Interessenkonflikt zwischen Poroschenko und Jazenjuk
    Korruption: Ukrainische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Premier Jazenjuk
    Liebesspiele in Rada? Jazenjuk an seiner Männlichkeit gepackt - VIDEO
    Forbes-Analyst: Jazenjuk erleidet ein Fiasko – Staatspleite naht
    Tags:
    Haushalt, Arsseni Jazenjuk, Julia Timoschenko, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    neue Kommentare anzeigen (0)