SNA Radio
    Gouverneur des Gebiets Odessa Michail Saakaschwili

    Putin: Mit Saakaschwilis Ernennung wurde Ukrainern ins Gesicht gespuckt

    © REUTERS / Ukrainian Presidential Press Service
    Politik
    Zum Kurzlink
    Die große Pressekonferenz von Wladimir Putin (2015) (37)
    522316
    Abonnieren

    Mit der Ernennung von Georgiens Ex-Präsident Michail Saakaschwili zum Gouverneur des Gebiets Odessa wurde dem ukrainischen Volk ins Gesicht gespuckt, so der russische Staatschef Wladimir Putin bei seiner traditionellen Jahrespressekonferenz am Donnerstag in Moskau.

    „Aus meiner Sicht  hat man dem ukrainischen Volk ins Gesicht gespuckt. Man hat nicht nur die Ukraine einer externen Regierung unterstellt, sondern auch die Regierung solchen, wenn ich das so sagen darf, solchen Figuren", sagte Putin.

    „Übrigens, glaube ich, Saakaschwili hat kein US-Arbeitsvisum erhalten. Sie (die Amerikaner – Anm. d. Red.) haben ihn dafür in die Ukraine geschickt, damit er dort kommandiert. Und er funktioniert dort auch aktiv", fügte der Präsident hinzu.

    Laut Putin habe man Kiew gesagt, dass Leute aus anderen Staaten dorthin gesandt werden, „die euch regieren werden – aus zivilisierteren Ländern". Diese sollen in den wichtigsten Regierungsämtern eingesetzt werden.

    „Weil ihr das selber nicht machen könnt: Aus 45 Millionen Menschen im Land kann man kein Dutzend ehrlicher und effektiver Führungskräfte finden", schlussfolgerte der russische Staatschef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die große Pressekonferenz von Wladimir Putin (2015) (37)

    Zum Thema:

    Kiew: „Raus aus meinem Land“ – Innenminister wirft mit Wasserglas nach Saakaschwili
    Saakaschwili: Jazenjuk lässt seine Minister verhungern
    Saakaschwilis Bürgerschaftsentzug kein Hindernis für seine Auslieferung an Georgien
    Saakaschwili bald Ex-Georgier?
    Tags:
    Putins Jahrespressekonferenz (2015), Michail Saakaschwili, Wladimir Putin, Russland, Ukraine