11:05 24 Juni 2019
SNA Radio
    Jahrespressekonferenz von Russlands Präsident Wladimir Putin

    Putins Pressekonferenz: „Signal an Westen - Russland schottet sich nicht ab“ – Rahr

    © Sputnik / Grigory Sysoyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Die große Pressekonferenz von Wladimir Putin (2015) (37)
    12935

    Den richtigen Ton und richtigen Stil hat Russland-Experte Alexander Rahr dem russischen Präsidenten bei dessen Presskonferenz am 17. Dezember bescheinigt. Wladimir Putin habe auch wichtige Signale an den Westen geschickt.

    „Es war psychologisch gesehen wichtig, mit den Wirtschaftsfragen zu beginnen. Putin hat hier den richtigen Ton und Stil gefunden: Er verheimlicht nicht die Probleme und weist auf den Anti-Krisenplan hin“, sagt Alexander Rahr gegenüber Sputniknews.

    Wladimir Putin schicke auch ein wichtiges Signal an die europäischen Investoren: Das Investitionsklima in Russland werde weiterhin gefördert, Russland schotte sich nicht ab. „Was die Sanktionen anbetrifft, gibt es einen politischen Kampf zwischen den einzelnen Ländern in Europa, der lautet ‚verlängern oder nicht verlängern‘. Ich sehe aber keine Basis für diese Sanktionen-Strategie – wir brauchen Russland im gemeinsamen Kampf gegen den Terrorismus“, fügt Rahr hinzu.

    „Wir sind nicht im Kalten Krieg“

    Russland habe im Kampf gegen den Terrorismus eine große Verantwortung auf sich genommen, so der Experte: „Je mehr Gespräche darüber stattfinden, umso besser wird auch das Verhältnis. Wir sind nicht im Kalten Krieg. Ich bin der Meinung, dass wir begreifen werden, dass wir eine langfristige Betätigung in dieser Region brauchen und dass es nur gemeinsam geht. Dieses Verständnis wird meiner Meinung nach von Woche zu Woche immer stärker.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die große Pressekonferenz von Wladimir Putin (2015) (37)

    Zum Thema:

    Emotionen bei der großen Pressekonferenz von Wladimir Putin
    Putin: Russland wird jeden von den Amerikanern gewählten Präsidenten akzeptieren
    Putin zu Flugeinstellung nach Ägypten: Kein Misstrauen gegen Regierung in Kairo
    Putin: Russland will die Beziehungen zu den USA entwickeln
    Tags:
    Kalter Krieg, Sanktionen, Putins Jahrespressekonferenz (2015), Wladimir Putin, Alexander Rahr, Russland