05:38 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1121688
    Abonnieren

    CSU-Chef Horst Seehofer reist am 4. Februar zu einem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin nach Moskau. Wie er dpa mitteilte, werden die Flüchtlingskrise und die Russland-Sanktionen die Hauptthemen sein.

    „Wir haben genug zu bereden: die Flüchtlinge und die Bekämpfung der Fluchtursachen, die Sicherheitslage in vielen Regionen der Welt und natürlich den Zusammenhang Ukraine und Sanktionen“, so Seehofer. 
     
    Es sei unbestritten, dass die Welt Russland für die Bewältigung der Krisen brauche, betonte er. „Man muss die Frage stellen, wollen wir die Sanktionen auf unbegrenzte Zeit laufen lassen? Oder ist es an der Zeit, darüber zu reden?“
     
    Darüber hinaus plane Bayerns Ministerpräsident im kommenden Jahr einen weiteren Russland-Besuch in Begleitung von Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Syrien: US-Kriegsmaschine drängt russischen Panzerwagen von der Straße – Video
    Tags:
    Sanktionen, Treffen, Wladimir Putin, Horst Seehofer, Moskau, Russland