22:39 04 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    57410
    Abonnieren

    Das einzige Ergebnis der Verhandlungen zwischen Russland, der Ukraine und der EU-Kommission über die Ukraine-EU-Assoziierung ist die Einsicht in die Notwendigkeit einer Übergangsfrist für technische Reglements, wie der russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew am Montag sagte.

    Es sei um eine Übergangsfrist für technische Reglements gegangen.  „Wir hatten fünf bis zehn Jahre und unsere Kollegen drei bis fünf Jahre vorgeschlagen. Darauf beschränkt sich auch das positive Resultat der gesamten Verhandlungen“, so Uljukajew.

    Laut dem Minister haben die Verhandlungspartner keine Einigung über die Übergangsfrist erzielen können. Man habe lediglich darin übereingestimmt, dass eine Übergangszeit notwendig sei.

    „Im Bereich der Zollverwaltung und der Veterinärkontrolle haben wir eindeutig die fehlende Bereitschaft konstatiert, unsere Besorgnis zur Kenntnis zu nehmen“, fügte der russische Wirtschaftsminister hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Tags:
    Verhandlungen, EU, Alexej Uljukajew, Europa, Ukraine