03:16 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1684029
    Abonnieren

    Die Erweiterung der Sanktionen gegen Moskau durch Washington hat Kremlsprecher Dmitri Peskow als Fortsetzung der widersprüchlichen Logik und unfreundlichen Linie in Bezug auf Russland bezeichnet. Laut Peskow wird der Kreml den Beschluss der USA analysieren und Gegenmaßnehmen ausarbeiten.

    "Das ist eine Fortsetzung der widersprüchlichen Logik und unfreundlichen Linie in Bezug auf die Russische Föderation… die eine destruktive Auswirkung für die bilateralen Beziehungen hat", sagte Peskow vor Journalisten.

    Washington sollte laut dem Kremlsprecher Gegenmaßnahmen erwarten.

    "Zuerst werden sie (die Sanktionen – Anm. d. Red.) analysiert… und anschließend werden Vorschläge für mögliche Gegenmaßnahmen akkumuliert. Denn bekanntlich herrscht bei solchen Angelegenheiten das Prinzip der Gegenseitigkeit", so Peskow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europaparlament: Russland-Sanktionen voraussichtlich ab März zu Ende
    Moskau über Verlängerung von EU-Sanktionen: „Gegen jede Logik“
    Endgültig: EU-Sanktionen gegen Russland um halbes Jahr verlängert
    EU verlängert Russland-Sanktionen – vielleicht zum allerletzten Mal
    Tags:
    Sanktionen, Dmitri Peskow, USA, Russland