17:43 26 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    2663
    Abonnieren

    Der türkische Oppositionschef Selahattin Demirtas hat bei seinem Moskau-Besuch den Abschuss des russischen Kampfjets Su-24 scharf kritisiert. Die Entscheidung der Regierung in Ankara sei ein Fehler gewesen, sagte der Chef der Kurdenpartei HDP bei einem Treffen mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow.

    „Wir haben die Regierung nach dem Abschusses des russischen Flugzeuges kritisiert“, erklärte Demirtas. Er rief dazu auf, eine Lösung im Interesse beider Völker zu finden.

    Demirtas, der als politischer Hauptrivale des türkischen Präsidenten Erdogan gilt, ist nach Moskau gekommen, um einerseits die Beziehungen seiner Partei zu Russland zu stärken. Andererseits will er versuchen, die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten zu verbessern, nachdem die Regierung Erdogan bei einer Versöhnung mit Moskau gescheitert ist. Der türkische Premier Ahmet Davutoğlu hat den Oppositionspolitiker wegen der Moskau-Reise scharf kritisiert.

    Die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei sind an einem Tiefpunkt, nachdem die türkische Luftwaffe im November einen russischen Kampfjet abgeschossen hatte, der im benachbarten Syrien Angriffe gegen die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) geflogen hatte.

    Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnete den Abschuss als "Stoß in den Rücken, begangen von Helfershelfern von Terroristen", und ließ wirtschaftliche Sanktionen gegen Ankara verhängen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Erdogans Hauptrivale sucht Nähe Moskaus
    „Ölwagen fahren täglich“ – IS-Mitglied packt über türkische Deals mit Terroristen aus
    Putin entschuldigte sich noch vor Su-24-Abschuss bei Erdogan für Luftraumverletzung
    Putin zum Su-24-Abschuss: Allah hat türkische Führung um den Verstand gebracht
    Tags:
    Selahattin Demirtas, Türkei, Russland