Widgets Magazine
20:42 20 August 2019
SNA Radio
    Russlands Außenamtssprecherin Maria Sacharowa

    Moskau: Berichte über „zivile Opfer“ russischen Einsatzes in Syrien sind Fakes

    © Sputnik / Grigory Sysoev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    341316

    Die Berichte darüber, dass russische Flugzeuge Zivilisten in Syrien getötet haben, sind laut Russlands Außenamtssprecherin Maria Sacharowa eine grobe Fälschung.

    Zuvor hatte Amnesty International eine Studie über den russischen Luftwaffeneinsatz in Syrien veröffentlicht, in der die Rede von angeblichen Angriffen auf Zivilobjekte und von Opfern unter der Zivilbevölkerung war.

    Laut dem russischen Verteidigungsministerium besteht der Bericht aus „Klischees und Fakes“. Die Menschenrechtsorganisation sei voreingenommen bei der Anfertigung ihrer Berichte, indem sie unbestätigte Informationen über den russischen Einsatz in Syrien veröffentliche.

    „Die verwendeten Daten (über angebliche Angriffe auf die Zivilbevölkerung durch die russische Luftwaffe) sind keine faktischen Angaben (…) Wir beobachten eine politisierte Herangehensweise, ein ständiges Hervorbringen von sogenannten Aufnahmen und Dokumenten, an denen man auch ohne detaillierte Expertenanalyse erkennt, dass sie „Fakes“ sind“, sagte Sacharowa.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Anonyme Umfrage: US- und EU-Politiker für Kooperation mit Russland bei Syrien-Lösung
    Moskau übergibt Paris Fakten über türkische Unterstützung für Daesh in Syrien
    Anti-IS-Kampf in Syrien: Russischer Su-34-Jet versetzt Terroristen in Panik - VIDEO
    WSJ enthüllt US-Pläne für "Militärputsch" in Syrien
    Tags:
    Fakes, Anti-Terror-Kampf, Maria Sacharowa, Syrien, Russland