15:02 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eiszeit zwischen Saudi-Arabien und Iran (28)
    251193
    Abonnieren

    Der Außenminister Saudi-Arabiens, Adel al-Dschubair hat den Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen seinem Land und dem Iran verkündet.

    Die diplomatische Mission des Irans wurde laut Reuters aufgefordert, das Land zusammen mit den damit verbundenen Strukturen innerhalb von 48 Stunden zu verlassen.

    Wie der Minister betonte, wird Saudi-Arabien dem Iran „nicht gestatten, die Sicherheit Saudi-Arabiens zu untergraben“.

    Das Innenministerium Saudi-Arabiens hatte am Samstag die Hinrichtung von 47 Personen bekanntgegeben, die „wegen Terroraktivitäten und Aufwiegelung zum Terrorismus“ verurteilt worden waren. Auf der Liste der Verurteilten standen einer der Al-Kaida-Anführer in Saudi-Arabien, Faris al-Zahrani und der schiitische Prediger Ali al-Nimr.

    Die Hinrichtung des Letzteren löste heftige Proteste hervor. Unter anderem wurde die Botschaft Saudi-Arabiens in Teheran angegriffen. Auch zahlreiche Politiker verurteilten die Hinrichtungen.

    Der Prediger war von den Behörden Saudi-Arabiens 2012 nach Protestaktionen im Osten des Landes verhaftet worden. 2014 wurde er wegen „Schürung innerer Fehden, Ungehorsam gegenüber dem König und Bildung einer Terrorgruppe für Angriffe gegen Rechtsschutz-Angestellte“ zum Tode verurteilt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Eiszeit zwischen Saudi-Arabien und Iran (28)

    Zum Thema:

    Diese beliebte Hilfe zum Schlafen kann gesundheitsschädlich sein – Arzt klärt auf
    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Karabach-Konflikt: Parteien melden Gefechte an gesamter Front