07:36 08 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    6488
    Abonnieren

    Deutschlands Entwicklungsminister Gerd Müller hat bei der jüngsten Klausurtagung der Christdemokraten in Mainz eine Reduzierung der Flüchtlingszahlen gefordert.

    "Erst zehn Prozent der in Syrien und Irak ausgelösten Fluchtwelle ist bei uns angekommen. Acht bis zehn Millionen sind noch unterwegs", zitiert die Zeitschrift „Spiegel“ den Minister.

    "Eine Million, wie im vergangenen Jahr, können wir nicht erfolgreich integrieren", sagte Müller. Europa müsse seine Verantwortung in der Welt in einer anderen Dimension wahrnehmen, als es das bisher tue.

    Müller zufolge würden auch aus Afrika weiter Menschen fliehen. "In der Sahara sollen bis zu einer Million Menschen auf der Flucht gestorben sein. Das zeigt die ganze Dramatik“, hieß es im Artikel. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Flüchtlinge vs. Terrorgefahr: „Deutsche wissen den Islam nicht richtig einzuordnen“
    Umfrage: Schweden sehen Flüchtlinge jetzt mit anderen Augen
    Finnland: Kein Paradies gefunden – Flüchtlinge ziehen Asylanträge zurück
    Flüchtlinge in Deutschland: Potsdamer „Kreml“ wird zu Asylheim - VIDEO
    Tags:
    Flüchtlinge, Gerd Müller, Europa