22:45 16 November 2019
SNA Radio
    Weltwirtschaftsforum in Davos

    Berlin dementiert: Merkels Nichtteilnahme am WEF hat nichts mit Köln zu tun

    © Flickr/ World Economic Forum
    Politik
    Zum Kurzlink
    4818156
    Abonnieren

    Deutschlands Bundeskanzlerin reist diesmal nicht zum Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos, wie eine Regierungssprecherin gegenüber RIA Novosti sagte.

    Angela Merkel
    © REUTERS / Fabrizio Bensch/Files
    „Die Bundeskanzlerin hatte eine Reise nach Davos in diesem Jahr nicht geplant, insofern hat sie auch keine Reise abgesagt“, betonte die Sprecherin.

    Zuvor hatte die Zeitung „The Financial Times“ über die Absage der Reise berichtet und diese mit den Übergriffen auf Frauen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht in Zusammenhang gebracht.

    Laut der Zeitung sei die heikle innenpolitische Lage nach den massiven Übergriffen in der Silvesternacht in Köln der Grund für die Absage. Dabei bezog sich die Zeitung auf nicht näher bezeichnete Quellen.

    In der Silvesternacht waren Dutzende Frauen rund um den Kölner Hauptbahnhof von Männern sexuell bedrängt und ausgeraubt worden. Am vorigen Samstag gingen in Köln viele Menschen aus Protest auf die Straße. Die Polizei löste die von der Pegida-Bewegung organisierte Demonstration unter Einsatz von Wasserwerfern auf. Nach den Silvester-Vorfällen in Köln ist die Zahl der Strafanzeigen inzwischen auf mehr als 500 gestiegen.

    Das WEF-Forum findet im Zeitraum vom 20. bis 23. Januar statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Gezielte Menschenjagd? - Angriffe auf Ausländer in Köln
    Kölner Silvesternacht: Zahl der Strafanzeigen auf 516 gestiegen
    Pegida-Marsch in Köln nach Silvester-Übergriffen - Video
    Nach Übergriffen in Köln: Polizei räumt Fehler in Organisation und Pressearbeit ein
    Tags:
    WEF-Forum, PEGIDA, Angela Merkel, Köln