05:31 23 Juni 2017
Radio
    Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif

    Die Welt kann ruhig schlafen - Iran schließt Krieg mit Saudi Arabien kategorisch aus

    © Sputnik/ Vitaly Belousov
    Politik
    Zum Kurzlink
    64670565

    Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos einen möglichen Krieg mit Saudi Arabien kategorisch ausgeschlossen.

    „Nein“, antwortete der Politiker auf die Frage des Moderators, ob ein Krieg zwischen Teheran und Riad möglich wäre. Von so einer so offenen Konfrontation könne keine Rede sein. Saudi Arabien müsse sich darüber im Klaren sein, „dass keiner an einer Konfrontation interessiert ist“. 

    Die Beziehungen zwischen dem Iran und Saudi Arabien haben sich zugespitzt, nachdem Riad 47 Menschen, darunter der bekannte schiitische Geistliche Nimr al-Nim, hingerichtet hatte. 

    Der Iran — der schiitische Rivale des sunnitisch geprägten Saudi-Arabien —  hatte mit Empörung auf die Hinrichtung reagiert. Es ist zu Massendemonstrationen und Anschlägen auf die saudischen diplomatischen Vertretungen in Teheran und in der zweitgrößten iranischen Stadt Maschhad gekommen. Riad hat danach die diplomatischen Beziehungen mit dem Iran abgebrochen. 

     

    Zum Thema:

    Chinas Nahost-Annäherung: Iran und Saudi-Arabien zwei gegensätzliche Partner
    Iran will mit Russlands Hilfe Kosmonaut ins All schicken - Roskosmos
    Hunderte US-Blackwater-Söldner kämpfen für Saudi-Koalition im Jemen
    National Interest: Saudi-Arabien hat im Clinch mit dem Iran die schlechteren Karten
    Tags:
    Krieg, Mohammed Dschawad Sarif, Saudi-Arabien, Iran
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren