Widgets Magazine
07:04 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Gespräche über eine Syrien-Regelung in Wien

    Syrien-Gespräche: Damaskus schickt UN-Botschafter nach Genf

    © REUTERS / Leonhard Foeger
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    2344
    Abonnieren

    An der Spitze der syrischen Delegation bei den Syrien-Gesprächen in Genf wird der UN-Botschafter Baschar al-Dschafari stehen, teilte der Pressedienst des syrischen Außenministeriums gegenüber Sputnik mit.

    „Die Arbeit der Delegation wird der syrische Vize-Außenminister Feyssal Mikdad leiten. Zu der Delegation gehören zudem Rechtsanwälte und hochrangige Beamte des Außenministeriums“, hieß es weiter aus der Pressestelle.

    Die Syrien-Gespräche sollen am 25. Januar in Genf beginnen. Bis dahin soll der UN-Sonderbeauftragte zu Syrien, Staffan de Mistura, Konsultationen mit allen Teilnehmern der Syrien-Unterstützungsgruppe, abgeschlossen haben.

    Am selben Tag zuvor hatte US-Außenminister John Kerry mitgeteilt, dass die innensyrischen Verhandlungen um ein bis zwei Tagen verschoben werden könnten. De Mistura erklärte gegenüber RIA Novosti, dass der 25. Januar kein „heiliger Tag“ für den Start der Gespräche sei. Die UNO will die Gespräche jedenfalls noch bis Ende Januar durchführen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Moskau: Jüngste Treffen der syrischen Opposition bilden Basis für Genf III
    Genf III: Moskau startet Vorbereitung auf Syrien-Friedenskonferenz
    Lawrow: Unterstützungsgruppe hält sich aus innersyrischen Gesprächen raus
    Lawrow und Kerry retten Syrien-Gespräche
    Tags:
    Syrien-Regelung, Syrien-Krise, Uno, Syrien-Unterstützergruppe, Genf