07:45 26 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1244
    Abonnieren

    Das französische Konsulat im indischen Bangalore (Bundesstaat Karnataka) hat im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Indien-Besuch des Präsidenten Frankreichs François Hollande einen Drohbrief erhalten.

    „Die französische diplomatische Vertretung hat einen Brief mit einer Warnung gegen den Indien-Besuch des Präsidenten Frankreichs erhalten“, heißt es der Meldung der Agentur ANI unter Berufung auf eine Quelle in der einheimischen Polizei.

    Der Vorfall ereignete sich am 14. Januar. Im Zuge der Vorermittlungen stellte sich heraus, dass der Drohbrief aus der Stadt Chennai (Madras) in Südindien abgeschickt wurde. Sein Wortlaut wird nicht mitgeteilt. Die Rechtsschutzorgane setzen ihre Ermittlungen fort, heißt es in der Meldung.

    Der Indien-Besuch des französischen Staatschefs ist für Ende Januar geplant. Offenbar wird er als Ehrengast der Parade anlässlich des Republic Day, des indischen Nationalfeiertages, am 26. Januar beiwohnen. An diesem Tag werden in der Hauptstadt New Delhi 80.000 Polizisten zur Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit im Einsatz sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bei einer „Nowitschok“-Vergiftung wäre Nawalny nach 10 Minuten tot – Entwickler
    „Manchmal kriegt man das Schiff nicht mehr rum“: Kann Deutschland Corona-Kollaps verhindern?
    OPCW führt Russland im Fall Nawalny an der Nase herum – Lawrow
    Tags:
    François Hollande, Chennai, Frankreich, Indien