12:11 28 März 2017
Radio
    Moskauer KremlDmitri Peskow

    Kreml dementiert: Keine Rückttrittsempfehlung an Assad

    © Sputnik/ Kirill Kallinikov © Sputnik/ Alexei Kudenko
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    1550671254

    Der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, hat Medienberichte dementiert, wonach Wladimir Putin dem syrischen Staatschef Baschar al-Assad einen Rücktritt nahegelegt habe.

    „Nein. Das ist nicht so“, sagte Peskow gegenüber RIA Novosti.   

    Die Zeitung Financial Times hatte am Freitag einen Artikel veröffentlicht, in dem unter Berufung auf zwei ranghohe Mitarbeiter der westlichen Geheimdienste  mitgeteilt wird, dass der Chef der russischen Militäraufklärung GRU, Igor Sergun, wenige Wochen vor seinem Tod am 3. Januar nach Damaskus die Botschaft von Putin für Assad gebracht habe, seinen Posten zu verlassen.

    Zum Thema:

    Nach Treffen von Putin und Obama: Westen ändert Haltung zu Assad
    Assad zu seinem Rücktritt: „Uns ist Obamas und Europas Meinung egal“
    Warum der Syrien-Krieg nicht endet - Assad im Klartext
    USA schieben Forderung nach Assads Rücktritt vorläufig auf
    Tags:
    Dementi, russische Militäraufklärung GRU, Igor Sergun, Dmitri Peskow, Baschar al-Assad, Wladimir Putin, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Thomas
      Geht auch nicht.

      Es gibt keine Bedingungen in Syrien, dass ein freies Volk, frei über eine Verfassung, ein Parlament oder eine Regierung bestimmen kann.

      Der Versuch geschmierte Marionetten einzusetzen, führt nur zur weiteren Destabilisierung.

      Die Quellenangabe "Westliche Geheimdienste" reicht doch wohl, um diesen Bluff zu erkennen.
      Das die "Financial Times" das veröffentlicht, belegt doch nur, wie Medien und Geheimdienste bei der ideologischen Kriegsführung miteinander verstrickt zusammenarbeiten.
    • Giftgrün
      Kreml dementiert: Keine Rückttrittsempfehlung an Assad.
      Hätte mich auch gewundert, wenn die westliche Lügenpresse auch nur einmal die Wahrheit geschrieben hätte.
    • avatar
      alois
      da hat wieder wer nicht genau geguckt, auf das kleingedruckte.
      da steht: BEZAHLTE ANZEIGE DER GEWISSEN GEHEIMDIENST KREISE!
    • ABC Warrior
      Das behauptet der Westen doch alle 2 Wochen von Neuem, da kann man nur noch gelangweilt drein blicken. Genauso wie Russland bricht bald zusammen, Russland ist pleite blablah, der Putin ist steinreich bla blah, Menschenrechte blah blah, Assad muss weg blah blah, Krim Annexion blah blah, Donbass blah blah, Polonium blah blah blah, Flüchtlinge blah blah ..... die westlichen Medien sind mittlerweile vollkommen ignorant geworden und leben in ihrer eigenen Welt.
    • avatar
      Hans-ChristianAntwort anABC Warrior(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      ABC Warrior,
      "und leben in ihrer eigenen Welt."
      nee das ist nicht mal ihre Welt sondern US -Pressealtag der ihnen um den Preiß sonst ihren Job zu verlieren aufgezwungen wird.
    • ABC WarriorAntwort anHans-Christian(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hans-Christian,
      also ich würde so einen Drecksjob nicht machen wollen, wo man alles was passiert nach einer Vorgabe der poltisch korrekten Meinung um texten muss. Das habe ich in der DDR schon immer gehasst, wenn wir im Deutsch unterricht einen poltisch korrekte Interprätation von einem Buch vornehmen mussten. Man ist die Westpresse mittlerweile verkommen, die sind meiner Meinung nach schon schlimmer wie in der DDR.
    • avatar
      Reini
      Was die westlichen Geheimdienste und deren Medien da immer für Enten loslassen ist lustig und gleichzeitig erbärmlich.
    • avatar
      pepe021044
      Ich konnte es mir auch nicht vorstellen,dass diese Meldung der Wahrheit entspricht.So gut kenne ich die Russen und ich würde sehr enttäuscht,wenn Putin die Entmachtung von Assad betreiben würde.----- Hier möchten einige Hirnis in der westl.Welt einen Keil zwischen Assad und Putin treiben,was aber nicht gelingen wird.Wenn Assad entmachtet wird von Putin,dann nur auf Grund von einem Doppelspiel auf Seiten von Assad,aber das wäre das politische Todesurteil von Assad und somit auch ein Todesurteil über sein Leben.
      Zu was doch die westl. Medien immer greifen,um Putin zu schaden wollen.
    • avatar
      Antwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas,
      die "westliche Lügenpresse" - und anders kann man sie wirklich nicht mehr bezeichnen - betreibt inzwischen eine psychologische Kriegsführung, die nur noch als verbrecherisch zu bezeichnen ist.
    • Nach Aussage von zwei ranghohen BND-Mitarbeitern, die sich inzwischen vor Verzweiflung selbst verzehrt haben, hat Frau Merkel Herrn Assad einen Ämtertausch vorgeschlagen (Job bekannt, fremdes Land).
    • avatar
      pepe021044
      Leute,ist es nicht sonderbar,dass keiner von diesen Schmeisfliegen der antirussischen Trolle bis jetzt hier einen Kommentar abgegeben haben.Diese Typen wissen doch sonst über Putin und Russland alles.Kann es sein,dass diese Typen mal erst gedacht haben und deshalb nichts hier schreiben?
      Was sollten sie auch über eine Falschmeldung berichten?
    • avatar
      matschie2006
      In vielen Komments hier bei Sputnik ist der Wert, der West-Presse zu lesen.
      Es vergeht nicht ein einziger Tag, wo das westliche Schmieren-Gesindel nicht eine neue Sau durch ihren geistig beschränkten Blätterwald durch treibt.
      Allein der Volksdruck bringt zwangsweise etwas Licht ins dunkle. In Deutschland -siehe Köln-.
      Dem Westen steht das Wasser bis zum Hals, da kommen die absurdesten Forderungen auf den Tisch.
      Sparer-Enteignungen, Finanz-Zerstörung, Einmischung in andere Länder, etc.
      Jetzt will der Amerika-Lomumba -auch IDI-AMIN, der Schlächter der Welt, genannt- dass die Nato "hilft" in Syrien.
      Also sollen wieder andere Staaten, das US-Dreckspack aus dem Kot holen: am liebsten die deutschen, denn die Amis können die sowieso nicht leiden, die werden denn da "dezimiert".
      Das ganze US/EU/West-System wackelt dermassen, dass nur irre und kirre Ablassungen von denen kommt.
      Der Kot riecht über alle Grenzen der Ruinierten.
    • avatar
      matschie2006
      HABEN DIE USA EINEN FLUGPLATZ IN SYRIEN?
      lt einer Meldung sollen die USA einen Flugplatz erobert haben....
      Hier der Link dazu: www.konjunktion.info/2016/01/syrien-haben-die-usa-einen-luftwaffenstuetzpunkt-in-syrien-eingenommen-
    • avatar
      goaismine
      Putin hätte dies breits von Anfang tun können und nicht erst dann wenn Russland seine Militärbasen in Syrien einrichtet und gegen den US/EU/NATO geführten " Staatsterrorismus " kämpft ganz zuschweigen von der Türkei/Golf-Staaten .
    • avatar
      Hubertus
      Westmedien= Lügenmedien, erstickt an euren Lügen !
    neue Kommentare anzeigen (0)