12:56 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)
    25877
    Abonnieren

    Der weitere Ausbau der Nato an den russischen Grenzen ist nach Worten des russischen Außenchefs Sergej Lawrow nicht konstruktiv und sogar gefährlich für die Beziehungen zu Russland.

    „Wir sehen mittlerweile, dass die USA und die EU ihre höchst unkonstruktive und gefährliche Politik gegenüber Russland fortsetzen“, sagte Lawrow. Dies beziehe sich auf die weitere Verstärkung der Nato-Truppen nahe den russischen Grenzen sowie die Schaffung einer globalen europäischen und asiatischen US-Raketenabwehr, in die sowohl europäische als auch Länder Nordostasiens involviert würden. 

    Moskau halte solche Maßnahmen für „destabilisierend und nicht weitsichtig“. Der Westen versuche zwar, diese Situation neu zu überdenken. Die Versuche hätten jedoch bislang keinen beeindruckenden Erfolg gehabt. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)

    Zum Thema:

    Russland bekommt vier neue Divisionen als Reaktion auf Nato-Aktivitäten - General
    Ex-Außenminister Kinkel: Nato rückte Russland zu nah auf die Pelle
    Putin: Nato und USA wollten allein auf dem Thron sitzen
    Nato-General: Russlands Streitkräfte sind der Nato überlegen
    Tags:
    NATO, Erweiterung, Sergej Lawrow, Russland