14:07 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr in Europa (57)
    3616
    Abonnieren

    Der russische Vizepremier Dmitri Rogosin hat die Situation um die voraussichtliche Stationierung des amerikanischen Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea kommentiert. In der letzten Zeit werde Russland mit vielen derartigen Komplexen „umlegt“.

    „Russland wird unter beliebigen Vorwänden mit Raketenabwehrsystemen umlegt. Kurzsichtige Schwindler“, schrieb Rogosin in seinem Twitter-Account.

    Der russische Botschafter in Südkorea, Alexander Timonin, hatte am Dienstag zuvor bei einer Pressekonferenz in Seoul erklärt, dass die Stationierung von THAAD-Komplexen im Land nicht helfen wird, das Atomproblem mit Nordkorea zu lösen.

    Seit dem 6. Januar, als Nordkorea den erfolgreichen Test einer Wasserstoffbombe verkündete, hat sich die Lage auf der koreanischen Halbinsel verschärft. Die USA haben daraufhin angefangen, strategische Waffen in die Region zu verlegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    US-Raketenabwehr in Europa (57)

    Zum Thema:

    Südkorea: US-Regierung führt interne Diskussionen über THAAD-Stationierung
    Mehr US-Raketen in Asien: Bei künftigen Konflikten werden sie gebraucht – Experten
    Mission impossible: USA halten jüngsten Atomtest Nordkoreas für misslungen
    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Tags:
    Luftabwehrsystem THAAD, Südkorea, USA, Russland