23:38 03 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    241608
    Abonnieren

    Die Unzufriedenheit der Deutschen über die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung ist an der jüngsten Umfrage des ARD-„Deutschlandtrends“ erkennbar: Die Union verliert weiter, während die AfD auf einem Rekordhoch bleibt, berichtet Focus-Online am Donnerstag.

    AfD-Parteichefin Frauke Petry
    © AFP 2020 / DPA / SWEN PFÖRTNER GERMANY OUT
    Die meisten Befragten sind der Meinung, die Bundesregierung habe die Situation nicht im Griff. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat laut der Umfrage dramatisch an Zustimmung verloren – mit 46 Prozent kommt sie auf den schlechtesten Wert seit August 2011. Im Vergleich zum Vormonat verliert die Union vier Punkte und landet damit bei 35 Prozent. Dabei bleibt die SPD bei 24 Prozent. Den höchsten Wert hat die AfD aufzuweisen: Die Partei gewinnt drei Punkte hinzu und erreicht beeindruckende zwölf Prozent.

    Die Einführung der Obergrenze und Verschärfungen im Asylrecht finden laut der Umfrage breite Zustimmung. Außerdem befürworten 88 Prozent die Kürzung von Sozialleistungen für Flüchtlinge, die sich nicht integrieren wollen. Algerien, Marokko und Tunesien sollten nach Ansicht von 78 Prozent als sichere Herkunftsländer eingestuft werden. Und 77 Prozent begrüßen die Zurückweisung von Menschen ohne Asylanspruch gleich an der Grenze.

    Dennoch sind manche Fluchtgründe für viele Deutsche weiterhin berechtigt: 94 Prozent befürworten die Aufnahme von Flüchtlingen, die vor Kriegen geflohen sind. Selbst bei AfD-Anhängern unterstützen dies 76 Prozent. Darüber hinaus sind viele für die Aufnahme von Flüchtlingen bei politischer oder religiöser Verfolgung. Diejenigen, die aus wirtschaftlichen Gründen fliehen, bekommen allerdings weniger Akzeptanz. Laut Focus-Online meinen nur 25 Prozent der Befragten, dass Armutsflüchtlinge aufgenommen werden sollten, bei AfD-Anhängern sind es nur fünf Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Merkels selbstherrliche „Kanzler-Demokratie" schadet Deutschland
    Italiens Premier: Merkel und Hollande können nicht für ganz Europa entscheiden
    Umfrage: Fast 40 Prozent der Deutschen haben genug von Merkel
    „Einsame Europäerin“: Merkels Sonderweg untergräbt ihre Autorität in Europa – Zeitung
    Tags:
    Flüchtlingskrise, Asyl, Umfrage, CDU/CSU, SPD, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Bundesregierung, Angela Merkel, Deutschland