Widgets Magazine
10:06 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer in Moskau

    Moskau und Bayern vereinbaren wirtschaftliche Zusammenarbeit

    © Sputnik / Alexey Nikolsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    101244
    Abonnieren

    Der Bürgermeister von Moskau, Sergej Sobjanin, hat sich am Donnerstag mit der Delegation der bayerischen Regierung unter Führung von Ministerpräsident Horst Seehofer getroffen und eine gemeinsame Erklärung über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Russland und Bayern unterzeichnet.

    „Trotz gewisser Schwierigkeiten geht die Zusammenarbeit zwischen unseren Regionen weiter. Der Warenumsatz zwischen Moskau und Deutschland lag in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres bei 20 Milliarden Dollar“, sagte Sobjanin. „Der größte Teil dieser wirtschaftlichen Kooperation entfällt auf Ihr Territorium und auf Moskau. Ich hoffe, dass das heutige Abkommen und die Erklärung, dass wir unsere Zusammenarbeit aktivieren, ein neuer Anstoß zur Entwicklung unserer Beziehungen und kulturellen Verbindungen sein wird.“

    Wie er außerdem betonte, hat Moskau neue Möglichkeiten und Plattformen für Investitionen; ein ganzes Netzt von Industrieparks sei in der Hauptstadt entstanden. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass 850 bayerische Firmen in Moskau tätig seien, und in diesem Jahr werden noch fünf neue Unternehmen erwartet.

    „Ich blicke mit Optimismus auf unsere Zusammenarbeit, ungeachtet der Sanktionen gibt es viele Richtungen für eine Kooperation. Ich lade Sie zu einem gegenseitigen Gespräch ein, um verschiedene Varianten des Zusammenwirkens zu erarbeiten, und hoffe, dass Ihr Besuch ein weiterer Anstoß für die Entwicklung unserer Beziehungen sein wird“, so der Bürgermeister.

    Seehofer hatte zuvor er die Notwendigkeit der Wirtschaftssanktionen gegen Russland infrage gestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Seehofer weist Kritik an seinem Moskau-Besuch zurück: „Gute Beziehungen pflegen“
    Seehofer zweifelt am Sinn antirussischer Sanktionen
    Seehofer Anfang Februar bei Putin – Flüchtlingskrise und Sanktionen im Mittelpunkt
    Ex-Kanzlerberater Teltschik: „Kritik an Seehofers Moskau-Reise überflüssig“
    Bayern klopft in Moskau an - Deutsche Abgeordnete kritisieren Seehofers Putin-Besuch
    Berlin unterstützt Seehofers Moskau-Besuch - Medien
    Tags:
    Zusammenarbeit, Handel, Wirtschaftsbeziehungen, Sergej Sobjanin, Horst Seehofer, Moskau, Bayern, Deutschland, Russland