Widgets Magazine
09:26 22 August 2019
SNA Radio
    Riga

    Lettischer Europaabgeordneter: Riga braucht BBC-Film über Aggression Russlands nicht

    © Fotolia / Krivinis
    Politik
    Zum Kurzlink
    372867

    Der lettische Europaabgeordnete Andrejs Mamikins hat die Sicherheitspolizei des Landes dazu aufgerufen, unverzüglich ein Strafverfahren gegen die Autoren des britischen Films über den erfundenen Angriff Russlands auf Lettland einzuleiten.

    Die BBC-Show „Dritter Weltkrieg: in der Kommandozentrale“ (World War Three: Inside the War Room“) kann laut Mamikins zu einer Verschlechterung der Beziehungen zwischen Moskau und Riga führen.

    Der Film enthält sogar eine Episode mit der Vernichtung der lettischen Flagge.

    „Vernichtung der lettischen Flagge… so ein abscheuliches Verbrechen und eine unverhohlene Erniedrigung des lettischen Staatssymbols“, zitiert das Portal mixnews.lv die Worte von Mamikins.

    Der Abgeordnete fragte auch, wozu ein solcher Film überhaupt notwendig sei – die Einwohner von Lettland nicht darum gebeten hätten, etwas Derartiges zu drehen.
    Der Film habe „einen ekelhaften Nachgeschmack, nach seinem Betrachten will man sich gründlich waschen“, so Mamikins.

    Die Autoren haben nicht daran gedacht, zu welchen außenpolitischen Schwierigkeiten zwischen Russland und Lettland ihre Inszenierung führen könne, sagte der lettische Politiker abschließend.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neue BBC-Show bereitet Briten auf neue Ausgaben für Wettrüsten vor
    BBC simuliert Atomkrieg - Russland warnt vor "gefährlicher Provokation"
    BBC-Doku: Großbritannien „spielt“ Atomkrieg des Aggressors Russland gegen Nato
    Tags:
    BBC, Andrejs Mamikins, Großbritannien, Russland, Riga, Lettland