02:14 26 September 2017
SNA Radio
    Ägäis

    Ägäis: Griechischer Militärhubschrauber nahe türkischer Küste verschwunden

    © Sputnik/ Juri Kawer
    Politik
    Zum Kurzlink
    21960257

    Ein Hubschrauber der griechischen Kriegsmarine ist am Donnerstag während einer Übung im Ägäischen Meer verschwunden. Nach Angaben des Online-Magazins ProNews ereignete sich der Vorfall nahe der Insel Leros unweit der türkischen Küste.

    Eine Agusta-Bell AB.212 war von der Fregatte „Nikiforos Fokas“ abgehoben, um ein Übungsziel auf der Meeresoberfläche zu entdecken. Wenige Minuten später brach der Kontakt zu der Maschine ab, die dreiköpfige Besatzung sendete keine Notsignale. Die griechische Marine hat eine Suchaktion ausgelöst.

    1996 war in der Region, die Gegenstand eines Territorialstreits zwischen Griechenland und der Türkei ist, ein griechischer Hubschrauber abgestürzt. Die Ermittlungskommission kam damals zu dem Schluss, dass technische Probleme das Unglück mit drei Todesopfern verursacht hatten. Dennoch machten damals Gerüchte die Runde, dass die Maschine möglicherweise von den Türken abgeschossen worden war.

    Zum Thema:

    Nach Su-24-Abschuss: Türkische Luftwaffe wagt sich nicht in griechischen Luftraum
    Grenzverletzung: Griechenland ortet sechs türkische Kampfjets in seinem Luftraum
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren