05:43 26 September 2017
SNA Radio
    Nordkoreanische ballistische Rakete

    Seoul dementiert Berichte über russische Teile in nordkoreanischer Rakete

    © AP Photo/ Ahn Young-oon
    Politik
    Zum Kurzlink
    61300452

    Seoul hat Moskau ein Dementi geschickt, nachdem in Medien der Republik Korea Informationen aufgetaucht waren, nach denen die am 7. Februar gestartete nordkoreanische Rakete russische Komponenten enthalten haben soll. Dies verlautet am Donnerstag aus dem russischen Außenministerium.

    „Bei den diesbezüglichen Berichten handelt es sich offensichtlich um Desinformation“, sagte eine Quelle im russischen  Außenministerium unter Berufung auf das Dementi.

    „Die Berichte südkoreanischer und russischer Medien unterscheiden sich ihrem Inhalt nach wesentlich von den Erläuterungen, die ein Sprecher des Nationalen Aufklärungsdienstes Südkoreas den Abgeordneten der Nationalversammlung bei Parlamentsanhörungen hinter verschlossenen Türen gegeben hat. In seiner Erklärung wurde nichts darüber erwähnt, dass russische Technologien und Komponenten mit Zustimmung der russischen Regierung an Nordkorea übergeben wurden “, erläuterte die südkoreanische Seite.

    „Im Nationalen Aufklärungsdienst wurde darauf hingewiesen, dass entsprechende Technologien und Komponenten aus Nachbarländern nach Nordkorea gelangt sein könnten. Nordkorea ist weiterhin darum bemüht, solche Technologien und Komponenten durch ungesetzliche Handlungen gegenüber Staaten zu erhalten, die über Raketentechnologien verfügen, um sie bei der Entwicklung eigener Raketen zu verwenden“, so die Erläuterung.

    „Einige Medien, die in den Besitz von diesbezüglichen Informationen gelangt sind, haben Berichte darüber veröffentlicht und dabei den Inhalt der Erläuterungen des Nationalen Aufklärungsdienstes entstellt“, erläuterte die südkoreanische Seite und drückte ihr Bedauern über das Missverständnis aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren