05:53 26 September 2017
SNA Radio
    Gespräch mit dem Handelsblatt: Dmitri Medwedew (l), Chefredakteur Sven Afhüppe (r) und Reporter Mathias Brüggmann (m)

    Medwedew: Kranke Beziehungen Russland-Deutschland sind heilbar

    © Sputnik/ Ekaterina Shtukina
    Politik
    Zum Kurzlink
    75660524513

    Die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland leiden nach Ansicht des russischen Regierungschefs Dmitri Medwedew an einer Krankheit, die aber heilbar ist. Die Behandlung sei ganz einfach: Wiederherstellung von Dialog und Vertrauen, sagte Medwedew im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe).

    Die Zahl der Gemeinschaftsunternehmen habe sich so gut wie nicht geändert – der Handelsumsatz sei geschrumpft, aber die Gesamtzahl der Joint Ventures habe sich nicht verringert. Sowohl das russische als auch das deutsche Business wollten kooperieren.

    Der Ministerpräsident erinnerte daran, dass der Handelsumsatz zwischen Russland und Deutschland (seit der Verhängung der gegenseitigen Sanktionen) um 40 Prozent geschrumpft und der zwischen Russland und der Europäischen Union sich fast halbiert hatte. Schlimmer werde aber, wenn diese Situation vernachlässigt werde, betonte Medwedew.

     

    Zum Thema:

    Russland bricht Rekord der Gaslieferungen nach Deutschland – Gazprom-Chef
    Negative Berichterstattung zu Russland: Deutschland toppt wieder einmal die Liste
    Tags:
    Krankheit, Beziehungen, Dmitri Medwedew, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren