Widgets Magazine
05:40 22 August 2019
SNA Radio
    Zerstörte Häuser bei schweren Straßenkämpfen in Damaskus

    Assad lässt Waffeneinsatz bei Feuerpause in Syrien zu

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    34922

    Syriens Präsident Bashar Assad hält die Anwendung von Waffen auch während der Feuerpause in Syrien für möglich, sagte er in einem Interview für den nationalen TV-Sender.

    Das Hauptziel der Waffenruhe besteht laut Assad darin, die Terroristen an der Stärkung ihrer Positionen zu hindern. Die Feuerpause bedeute nicht, dass die Konfliktparteien auf den Einsatz von Waffen verzichten. Es sei praktisch unmöglich, so etwas in einer Woche zu erreichen.

    „Der Transport von Waffen und Ausrüstungen sowie eine Bewegung der Terroristen oder Stärkung der Positionen sind nicht erlaubt“, so der Präsident. Zu der Krisenlösung in Syrien könnten seiner Meinung nach lokale Feuerpausen beitragen.

    „Der Kampf gegen den Terrorismus und lokale Feuerpausen bilden die Grundlage, sie werden zu Ruhe und Stabilität führen“, erklärte Assad.

    Das, was in Syrien geschehe, sei kein innerer Konflikt. Es sei ein von außen aufgezwungener Krieg unter Mitwirkung einer Reihe syrischer Helfershelfer. „Jeder, der die Waffen gegen Syrien erhoben hat, ist ein Terrorist“, unterstrich Assad. Allerdings gab er zu, dass der Versöhnungsprozess „aufgrund klarer Prinzipien“ fortgesetzt werden könne.

    Was die politische Regelung im Land betrifft, erklärte der Präsident, dass die syrische Regierung „keinen Dialog mit Terroristen führen wird“. „Das ist unzulässig für alle Staaten, auch wir werden keinen Kontakten mit ihnen zustimmen.“

    Am 12. Februar hat die internationale Syrien-Unterstützergruppe eine Waffenruhe in Syrien vereinbart, die binnen einer Woche umgesetzt werden soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)
    Tags:
    Waffeneinsatz, Terroristen, Waffenruhe, Syrien-Unterstützergruppe, Baschar al-Assad, Syrien