10:18 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Ein chinesisches Flugabwehr-Raketensystem vom Typ HQ-9

    China stationiert Abwehrsysteme auf umstrittener Paracel-Insel

    © Foto : Jian Kang
    Politik
    Zum Kurzlink
    4745
    Abonnieren

    Das chinesische Militär hat Medienberichten zufolge auf der Insel Woody im Südchinesischen Meer Flugabwehr-Raketensysteme in Stellung gebracht. Woody gehört zu Paracel-Inseln, die von China kontrolliert, jedoch auch von Vietnam und Taiwan beansprucht werden.

    Der TV-Sender Fox News veröffentlichte Satellitenaufnahmen, die zwei Fla-Batterien mit jeweils acht Abschussanlagen und ein Radar auf Woody zeigen sollen. Ein informierter US-Beamter bestätigte, dass China dort in der vergangenen Woche Flugabwehrraketen HQ-9 aufgestellt habe. Die HQ-9-Abfangraketen haben eine Reichweite von bis zu 200 km.

    Aus dem chinesischen Verteidigungsministerium hieß es dagegen, die Fla-Systeme seien bereits seit Jahren auf Woody stationiert. Ein Ministeriumsvertreter sagte gegenüber der Nachrichtenagentur RIA Novosti, die jüngsten Medienkampagne zu diesem Thema sei absichtlich in Gang gesetzt worden, um die Rhetorik über eine mögliche „chinesische Bedrohung“ zu schüren.

    Das US-Verteidigungsministerium warnte in einer Stellungnahme vor einer Militarisierung des Südchinesischen Meeres. Der Pressesprecher Mark Wright sagte, das Pentagon beobachte die Entwicklung in der Region.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Zerstörer verletzt Seegrenze Chinas – Peking protestiert
    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein
    „Spiegel“ prophezeit WTO-Ende in kommenden Tagen