14:35 26 September 2017
SNA Radio
    Heftige Explosion in türkischer Hauptstadt Ankara

    Anschlag von Ankara: Gemeinsames Vorgehen gegen Terror nötig - Moskau

    © REUTERS/ Umit Bektas
    Politik
    Zum Kurzlink
    51083385

    Der jüngste Terroranschlag in Ankara zeigt erneut die Notwendigkeit einer Vereinigung aller Staaten im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, wie es in einer Erklärung des russischen Außenministeriums heißt.

    „Wir drücken dem türkischen Volk unser tiefempfundenes Beileid im Zusammenhang mit dem Terroranschlag aus, versichern auch den Familien der Opfer unsere Anteilnahme und wünschen allen, die durch die Extremisten verletzt wurden, eine gute und baldige Besserung“, so das Dokument. 

    „Dieses barbarische Verbrechen kann nicht rechtfertigt werden“, heißt es weiter. Die Drahtzieher müssen laut dem Ministerium für die begangene Straftat bestraft werden.   

    In der türkischen Hauptstadt Ankara war es am Mittwochabend zu einer schweren Explosion gekommen. Die Detonation hatte sich um etwa 18.30 Uhr MEZ im Regierungsviertel Cankaya ereignet. Es gibt 28 Tote und mehr als 60 Verletzte.

    Zum Thema:

    Syrische Kurden weisen Verwicklung in Anschlag von Ankara zurück
    Anschlag von Ankara: Wurde syrischer „Flüchtling“ zum Attentäter?
    Behörden: 28 Tote bei Bombenanschlag in Ankara
    Heftige Explosion in türkischer Hauptstadt Ankara - VIDEO
    Tags:
    Terroranschlag, Außenministerium Russlands, Türkei, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren