10:28 24 September 2017
SNA Radio
    F-16 der türkischen Luftwaffe

    Vergeltung für Anschlag: Türkei fliegt massive Angriffe auf Kurden im Irak

    © Flickr/ UK Ministry of Defence
    Politik
    Zum Kurzlink
    4630974114

    Nach dem Sprengstoffanschlag in Ankara hat die türkische Luftwaffe kurdische Stellungen im benachbarten Irak angegriffen. Erste Bomben fielen schon zwei Stunden nach der Explosion in der türkischen Hauptstadt am Mittwochabend, bei der mindestens 28 Menschen getötet worden waren.

    Die Bombardierung habe eine Stunde gedauert, teilte der türkische Generalstab am Donnerstag mit. Angegriffen worden seien Stellungen der verbotenen Kurdenorganisation PKK im Raum Haftanin im Nord-Irak.

    Am Mittwoch waren in Ankara mindestens 28 Menschen bei einem Anschlag auf einen Militärkonvoi getötet worden. Zudem gab es mehr als 60 Verletzte. Der türkische Regierungschef Ahmet Davutoğlu machte den militärischen Arm der syrischen Kurden-Partei PYD für die Tat verantwortlich. Die PYD-Führung wies jede Verwicklung zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren