12:54 26 September 2017
SNA Radio
    Sprengstoffanschlag in Ankara

    Moskau verurteilt Anschlag von Ankara und ruft zu Krisenlösung auf

    © REUTERS/ Umit Bektas
    Politik
    Zum Kurzlink
    4946435

    Moskau verurteilt entschieden den jüngsten Terroranschlag in Ankara, kondoliert den Familien der Opfer und wünscht allen, die durch die Extremisten verletzt wurden, baldige Besserung, wie Dmitri Peskow, Sprecher des russischen Präsidenten, am Donnerstag gegenüber Journalisten sagte.

    „Erst am Mittwochabend hat Präsident Wladimir Putin auf der Pressekonferenz mit dem ungarischen Premier Orban gesagt, dass für den Kampf gegen die Herausforderungen, mit denen wir alle konfrontiert sind – gestern wurde dies im Kontext des Flüchtlingszustroms erwähnt – vor allem die Lösung derjenigen Probleme nötig ist, die der Krise in dieser Region zugrunde liegen. Und zwar heißt das: eine möglichst schnelle Beseitigung der Folgen von Desintegration und Destabilisierung einer ganzen Reihe von Staaten sowie die Gewährleistung deren Einheit, Stabilität und Sicherheit“, sagte Peskow. 

    Präsident Putin hat dabei Peskow zufolge besonders hervorgehoben, dass der Terrorismus besiegt werden muss. 

    Am Mittwochabend waren in Ankara mindestens 28 Menschen bei einem Anschlag auf einen Militärkonvoi getötet worden. Zudem gab es mehr als 60 Verletzte. Neben den Militärs waren auch Zivilisten, die sich zum Zeitpunkt der Explosion in der Gegend aufgehalten hatten, den Terroristen zum Opfer gefallen.

    Zum Thema:

    Türkei macht Kurdenpartei für Anschlag in Ankara verantwortlich
    Anschlag von Ankara: Gemeinsames Vorgehen gegen Terror nötig - Moskau
    Anschlag von Ankara: Wurde syrischer „Flüchtling“ zum Attentäter?
    Syrische Kurden weisen Verwicklung in Anschlag von Ankara zurück
    Tags:
    Beileid, Terrorakt, Viktor Orban, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Türkei, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren