02:04 26 September 2017
SNA Radio
    Syrischer Soldat an der Grenze zur Türkei in der Provinz Latakia

    Syrien: Terror-Hochburg in Latakia unter Kontrolle der Regierungsarmee

    © Sputnik/ Iliya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    553501504

    Die syrischen Regierungstruppen haben die Stadt Kensaba, eine der letzten und wichtigsten Hochburgen der Terroristen in der Provinz Latakia im Norden des Landes, unter ihre Kontrolle gebracht. Dies teilte der libanesische Fernsehsender „Al-Mayadin“ am Donnerstag unter Berufung auf inoffizielle Informationen mit.

    Am selben Tag war bekannt geworden, dass die Regierungstruppen die Verteidigung der Extremisten im Raum von Kensaba durchbrochen hatten.

    Der Befreiung der Stadt waren erbitterte Kämpfe vorausgegangen. Unter dem Ansturm der Armee flohen die meisten Terroristen in Richtung Bidama im Westen der Provinz Idlib.

    Kensaba liegt etwa 320 Kilometer nördlich von Damaskus und hat eine wichtige strategische Bedeutung. Die Kontrolle über die Stadt soll dem syrischen Militär ermöglichen, eine großangelegte Offensive gegen die Nachbarprovinz Idlib einzuleiten, deren größter Teil seit langer Zeit unter Kontrolle der islamistischen Gruppierungen steht.

    Die syrischen Regierungskräfte hatten in der Vorwoche den größten Teil der Grenze zur Türkei in der Provinz Latakia zurückerobert. Wie syrische Militärvertreter zuvor mehrmals hervorgehoben hatten, sei es eine ihrer vorrangigen Aufgaben, das Grenzgebiet vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen und damit die Versorgungs- und Nachschubwege der Extremisten aus dem Nachbarstaat zu blockieren. Es gehe auch darum, einen rund 100 Kilometer langen Grenzabschnitt abzusperren, um das Einsickern von ausländischen Söldnern in Syrien zu stoppen.

    Tags:
    Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren