02:27 29 Juni 2017
Radio
    Russlands Uno-Botschafter Vitali Tschurkin

    Diplomat: Russland achtet Kurden, territoriale Integrität Syriens und Iraks wichtiger

    © REUTERS/ Eduardo Munoz
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    0 70921705

    Russland achtet die Kurden, plädiert zugleich für den Erhalt der territorialen Integrität Syriens und des Iraks, erklärte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin am Donnerstag in einem Interview des Radiosenders "Kommersant-FM“ und der Zeitung "Kommersant".

    „Die irakischen Kurden haben bereits ihr eigenes Territorium, auf dem sie möglicherweise besser leben als die anderen im übrigen Land. Wir sind dafür, dass die Kurden ihre konkreten Bedürfnisse befriedigen. Aber das darf nicht einen Zerfall von Staaten zur Folge haben“, betonte der russische Topdiplomat.

    Zur Idee einer Flugverbotszone über Syrien sagte Tschurkin, es sei zu spät, davon zu sprechen, da alle bereits Bombenangriffe fliegen. „Als erste hatten die Amerikaner mit Bombardements begonnen. Jetzt wäre es nicht mehr möglich, eine Flugsperrzone in Syrien einzurichten“, sagte er.

    Auch die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, ist gegen eine solche Zone. Moskau sei kategorisch gegen eine Wiederholung des Libyen-Szenarios in Syrien, sagte sie am Donnerstag in einer Stellungnahme zur Idee einer Flugsperrzone in Syrien.

    „Dahin gehende Erklärungen wurden von Bundeskanzlerin (Angela Merkel) abgegeben. Das ist aber nicht ihre Idee, diese Idee wurde aktiv von türkischen Kollegen unterstützt“, sagte Sacharowa auf einer Pressekonferenz in Moskau.

    „Das Resultat dieses Konzepts ist nicht nur in Libyen zu sehen. Genauer gesagt, es ist in Libyen überhaupt nicht zu sehen, sondern weit über dessen Grenzen hinaus, in Europa. Bald wird dieses Resultat auch außerhalb Europas zu spüren sein“, sagte die Sprecherin.

    In dieser Woche hatte sich Merkel für die Einrichtung einer Flugverbotszone in Syrien ausgesprochen. „In der jetzigen Situation wäre es hilfreich, wenn es dort ein Gebiet gäbe, auf das keine der Kriegsparteien Angriffe fliegt – also eine Art Flugverbotszone“, sagte Merkel in einem Interview der „Stuttgarter Zeitung“ (Montag).

     

    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    Merkel will Flugsperrgebiet in Syrien – Kritik an russischem Luftwaffen-Einsatz
    Lawrow: Flugverbotszone in Syrien von der Türkei initiiert, nicht von Merkel
    Tags:
    Witalij Tschurkin, Flugsperrzone, Syrien, Irak, Russland