SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1696
    Abonnieren

    Die Nato könnte die ukrainischen Streitkräfte künftig in verschiedenen regionalen Konflikten, darunter auch in Syrien, einsetzen, wie Igor Morosow, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates (russisches Oberhaus), zu Sputnik sagte.

    Ein indirekter Beweis dafür sei ein Abkommen zwischen dem ukrainischen Generalstab und dem Stab der Allianz über die Zusammenarbeit bei Spezialoperationen, so Morosow.

    Zuvor war bekannt geworden, dass der Generalstab der Ukraine und der Nato-Stab ein Absichtsprotokoll über die Zusammenarbeit im Bereich der Spezialoperationen unterzeichnet hatten.

    „Wie ich glaube, sieht Washington bereits in der Ukraine Kanonenfutter, das ausgebildet, motoviert und in einem beliebigen regionalen Krieg, darunter auch im syrischen, genutzt werden könnte“, so der Parlamentarier.

    Diese Möglichkeit sei für die USA ein Jahr vor den Wahlen besonders aktuell, da der Tod von US-Soldaten in Syrien viel Unwillen bei den Wählern auslösen könnte, so Morosow.

    Der russische Senator verwies darauf, dass der Staatshaushalt der USA für dieses Jahr die Bereitstellung von 300 Millionen Dollar für die militärische Macht der Ukraine vorsehe. „Als Gegenleistung wird die Ukraine sich eifrig darum bemühen, jede Nato-Operation auszuführen“, sagte der Parlamentarier.

    Zum Thema:

    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Tags:
    NATO, Igor Morosow, Ukraine