02:13 23 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8950
    Abonnieren

    Laut der Agentur AFP haben Naturschützer im Dschungel der Insel Sumatra ein Elefantenbaby gerettet, das gemeinsam mit Mutter und Bruder in eine von Wilderern gelegte Seilfalle geraten war und fast ein Bein verloren hat.

    Die Bewohner der tropischen Inseln Indonesiens sowie des südostasiatischen Festlands legen im Dschungel oft Seilfallen, um Großwild zu fangen. Oft werden so aber nicht nur „gewöhnliche“ Wildtiere, sondern auch Elefanten, die in vielen buddhistischen Ländern als heilig gelten, gefangen.

    Auf Angriffe auf Elefanten und deren Tötung stand noch bis vor kurzem in Thailand, Myanmar und einigen anderen Ländern die Todesstrafe. Das stoppt zwar die Wilddiebe nicht, aber die Einheimischen geben die Fallen, in die zuweilen auch Elefanten geraten, doch immer öfter auf.

    Wie Vertreter der indonesischen Organisation für Elefantenhaltung der Agentur AFP mitteilten, habe sich in dieser Woche auf der Insel Sumatra ein Zwischenfall ereignet, bei dem Rettungsteams erst am Freitag die Rettung der Elefantenfamilie – der Elefantenkuh und ihrer beiden Kälber – abgeschlossen haben, die in eine ebensolche Seilfalle geraten war.

    Laut den Einschätzungen der Umweltschützer mussten die Tiere in diesen Seil-„Fesseln“ mehrere Monate faktisch an ein Waldstück gebunden verbringen, was sich negativ auf ihre Gesundheit auswirkte. Glücklicherweise konnte das eine Elefantenbaby einer Beinamputation entgehen. Mutter und Bruder hatten allerdings weniger Glück: Die Mutter hat ihren Schwanz verloren, ihr zweites Kind ein Bein.

    Das Rettungsteam merkte an, dass es nicht von den Einheimischen, sondern von einer Touristengruppe, die in diesem Gebiet Sumatras im Dschungel unterwegs gewesen war, von der in Not geratenen Elefantenfamilie erfahren habe. Auf Sumatra leben gegenwärtig noch etwa 3.000 Elefanten. Ihre Population ist vom Aussterben bedroht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien droht mit Abschuss aller Flugzeuge bei Verletzung des Luftraums
    Fünfmal größer als staatliche Reserve: Über 3.000 Tonnen Gold in Indien entdeckt – Medien
    Syrien: Terroristen schicken immer neue Drohnen gegen russischen Stützpunkt Hmeimim
    Biathlon-Skandal in Italien: Polizei durchsucht Russen Loginow kurz vor WM-Staffelrennen
    Tags:
    Umwelt, Thailand