14:39 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    13541
    Abonnieren

    Aus Washington und den Hauptstädten der US-Verbündeten klingen Zweifel an der Lebensfähigkeit der Vereinbarung zwischen Russland und den USA über die Waffenruhe in Syrien an, sowie Aufrufe zu Krieg statt zu Frieden, wie der russische Außenminister Sergei Lawrow erklärte.

    Lawrow zufolge seien einige Seiten gewillt, eine “normale” Zusammenarbeit zwischen Moskau und Washington  zu verhindern. Es gebe außerdem diejenigen, die versuchen, „jegliche Möglichkeiten zur Förderung der russisch-amerikanischen Vereinbarungen und die Festigung unserer Zusammenarbeit in den akutesten Fragen der Gegenwart zu unterbinden“.

    “Noch am selben Tag, an dem die Präsidenten Russlands und der USA die gemeinsame Initiative zur Waffenruhe in Syrien gebilligt haben, wurden Stimmen laut – auch aus den Hauptstädten der Verbündeten der USA und aus Washington selbst – die die Lebensfähigkeit dieser Vereinbarungen in Frage stellten“, sagte der Außenminister  beim Treffen mit Sam Nunn, dem Ex-Senator der USA und Co-Vorsitzenden der Stiftung „Initiative zur Minderung der Nukleargefahr“ (Nuclear Threat Initiative, auch NTI).

    „Wir müssen ganz offen sagen, dass in diesen Stimmen eine Bewegung und Aufrufe zum Krieg, nicht zum Frieden, zu hören sind“, unterstrich Lawrow.

    Am Montag war eine gemeinsame Erklärung der USA und Russland zur Syrien-Problematik veröffentlicht worden, laut der die Waffenruhe im Land am 27. Februar beginnen soll. Die werde sich allerdings nicht auf den sogenannten Islamischen Staat (IS, auch Daesh), Al-Nusra-Front und andere Gruppierungen beziehen, die die UNO als terroristisch anerkannt hatte.

    Der russische Außenminister betonte, dass die gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen Russland und den USA „ein Heil für die strategische Stabilität“ der Welt sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Telefonat Putin-Rouhani: Jüngste Initiativen in Syrien-Problematik im Fokus
    Kreml kommentiert US-Reserve-Plan zu Syrien
    Kreml: Russland und USA nutzen Potential zu Annäherung der Konfliktparteien in Syrien
    Einigung auf Syrien-Plan: Kreml lobt politischen Willen von Russland und USA
    Tags:
    Waffenruhe, Terrormiliz Daesh, Terrorgruppierung Jabhat an-Nusra, Sam Nunn, Sergej Lawrow, Syrien, USA, Russland