07:47 29 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9804
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Inlandsgeheimdienst FSB beauftragt, ein Eindringen von Terroristen aus dem Nahen Osten und anderen Regionen nach Russland nicht zuzulassen.

    „Jetzt heißt es, das Staatsgebiet Russlands gegen das Eindringen von Extremisten aus dem Nahen Osten und anderen Regionen zu sperren und diejenigen zu ermitteln und zu neutralisieren, die an Terroraktivitäten im Ausland beteiligt sind“, sagte Putin am Freitag in einer Sitzung des FSB-Kollegiums.

    „Wir – ich meine damit Russland insgesamt, die Streitkräfte – haben rechtzeitig unseren Einsatz in Syrien begonnen. Und Ihre Arbeit, darunter auf örtlicher Ebene, auf dem Territorium der Russischen Föderation, ist der beste Beweis dafür. Denn dank Ihrer Bemühungen sind die Aktivitäten der illegalen Gruppen und Gruppierungen unterbunden worden, welche schon bereit waren, unserem Land einen Schlag zu versetzen“, so der Präsident.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Hilfe an Italien: Russischer Botschafter antwortet auf Vorwürfe über „Rechnungstellung“
    Solange Corona-Impfstoff fehlt: Hiermit ließ sich Merkel rasch impfen - nun ist das Mittel knapp
    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Putin: Russland kann Covid-19 in weniger als drei Monate besiegen
    Tags:
    Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Wladimir Putin, Russland