11:17 18 November 2017
SNA Radio
    Sudak, ein Kur- und Urlaubsort an der südöstlichen Küste der Schwarzmeer-Halbinsel Krim

    Keine Illusionen: Ukrainer haben sich von Krim verabschiedet

    © Sputnik/ Sergey Malgavko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    2174702499

    Die meisten ukrainischen Bürger glauben nicht mehr an eine Rückkehr der Krim in den Einflussbereich Kiews, wie eine Umfrage zeigte, die auf der Site der Nachrichtenagentur 112 Ukraina veröffentlicht wurde.

    Auf die Frage, ob die Ukraine die Krim noch zurückholen können wird, wurden drei Antwortmöglichkeiten zur Auswahl gestellt: „Nein, Russland wird nie darauf eingehen“, „Ja, bei ständigem politischem und ökonomischem Druck auf Russland“ und „Möglicherweise, aber nicht in absehbarer Zukunft“. 

    Die Umfrageergebnisse dürften die ukrainischen Behörden kaum erfreuen: 72 Prozent der Teilnehmer haben sich offensichtlich mit dem Verlust der autonomen Republik abgefunden und für die „Nein“-Antwort gestimmt. Etwa 15 Prozent halten eine Rückkehr der Halbinsel in der fernen Perspektive für möglich, nur 12 Prozent machen sich Illusionen hinsichtlich einer Rückkehr der Krim zur Ukraine.

    Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow hatte unlängst erklärt, die Kiewer Behörden würden eine Sondereinheit der Nationalgarde auf einen Rückhol-Einsatz auf der Krim vorbereiten. Der Vizepremier der Krim-Regierung, Michail Scheremet, meinte daraufhin ironisch, „(…) dass wir (die Einwohner und Behörden der Krim – Anm. d. Red.) diese Möchtegern-Befreier bereits mit Ungeduld erwarten“. Dabei betonte er: „Die Krim ist endgültig und unwiderruflich, gemäß den Anforderungen der russischen, ukrainischen und internationalen Gesetzgebung, infolge der Willensbekundung der Bevölkerung in den Bestand Russlands eingegangen“.  

    Die Krim war nach dem im März 2014 durchgeführten Referendum, bei dem sich die Mehrheit der Bewohner klar dafür ausgesprochen hatte, erneut ein Föderrationssubjekt Russlands geworden. Die Ukraine hatte die Ergebnisse des Referendums nicht anerkannt und startete eine Verkehrs-, Strom- und Handelsblockade der Halbinsel in der Hoffnung auf eine „baldige Wiederherstellung der staatlichen Souveränität auf der Krim“.

    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Großprojekt Krim-Brücke 2019
    Kiew verbietet Einreise für Schiffsbesatzungen nach Krim-Besuch
    Ukraine wirft 50 weiteren Richtern auf der Krim Hochverrat vor
    Tags:
    Umfrage, Arsen Awakow, Schwarzes Meer, Krim, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren