15:03 17 Juni 2019
SNA Radio
    Werner Faymann und Angela Merkel

    Bundeskanzler Faymann: Österreich wird trotz Merkels Kritik bei Quoten hart bleiben

    © AFP 2019/ JOHN MACDOUGALL
    Politik
    Zum Kurzlink
    21835

    Wien hat sich unlängst mit Ländern entlang der Balkan-Route auf Flüchtlingskontingente verständigt. Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem ARD-Talk Kritik gegen diese Initiative übte, hat der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann nun klargestellt, dass Österreich kein „Wartezimmer Deutschlands“ ist und dabei hart bleiben wird.

    „Das ist genau das, wovor ich Angst habe: Wenn der eine seine Grenze definiert, muss der andere leiden. Das ist nicht mein Europa, das macht alles nur noch schlimmer“, sagte die Bundeskanzlerin zur ARD.

    In einem Interview für die österreichische Zeitung „Heute“ erklärte Faymann, dass Österreich sich mit solchen Aussagen nicht unterkriegen lasse: „Ich kenne Angela Merkel ja persönlich schon sehr lange. Mir ist vor allem wichtig, ihr gegenüber klarzumachen, dass Österreich in der Sache hart bleiben wird. Wir können nicht Hunderttausende Menschen aufnehmen. Wir sind nicht das Wartezimmer Deutschlands.“

    Es gehe so nicht, dass Menschen durch Griechenland, Mazedonien, Kroatien „durchgewunken“ werden und Österreich dann für die EU die Umverteilung erledigen müsse. Es sei eine Lösung nötig, die an den EU-Außengrenzen Ordnung und Menschlichkeit garantiere. „Sonst droht menschliches und politisches Chaos.“, betont Faymann.

    Beim EU-Rat am Montag werde er die Gelegenheit haben, die Position Wiens klar zu machen.

    „Und ich werde erneut verlangen, dass wir einen verlässlichen Schutz der EU-Außengrenzen, Aufnahmezentren und eine Umverteilung brauchen.“, so der Kanzler.

    Er rate Merkel, ebenfalls Tageskontingente einzuführen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Flüchtlingszustrom abschwächen: Bundespolizei bereit zu Grenzsicherung wie zu G7
    „Wir schaffen das“ – nicht mehr
    Tags:
    Kontingente, Flüchtlingskrise, Flüchtlingsproblem, Quoten, Migranten, Werner Faymann, Angela Merkel, Österreich, Deutschland