08:10 15 November 2019
SNA Radio
    Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann

    Durchreise-Zertifikate: Faymann fordert direkte Flüchtlingsaufnahme von Berlin

    © AP Photo / Ronald Zak
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    459332
    Abonnieren

    Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann hat Deutschland laut Medienberichten zur direkten Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien, die über Griechenland und dessen Nachbarstaaten nach Europa drängen, aufgefordert.

    Die deutsche Regierung soll eine Tagesquote festlegen und Flüchtlingen, die in Griechenland, der Türkei oder Jordanien festsitzen, Durchreise-Zertifikate ausstellen, sagte Faymann gegenüber dem “Kurier”. Diese Papiere würden dann garantieren, dass ankommende Flüchtlinge auch tatsächlich nach Deutschland einreisen können.

    Es sei nicht länger tragbar, täglich mehrere Tausend Menschen „durchzuwinken“. „Andererseits lässt uns Deutschland wissen, dass es heute nur 1.000 oder 2.000 oder einen ins Land lässt", wird der Kanzler im "Kurier" zitiert. Man dürfe Österreich nicht zum "Warteraum" Deutschlands machen, so Faymann. 

    Wenn Deutschland dem Vorschlag zustimme, würde Österreich nur noch Flüchtlinge einreisen lassen, die entweder in Österreich Asyl beantragen wollen oder ein solches Durchreise-Zertifikat der deutschen Behörden vorweisen können, erklärte die Sprecherin des Bundeskanzlers dessen Forderung gegenüber APA. 

    Früher hatte Bundeskanzler Faymann klargestellt, dass er trotz der Kritik aus Deutschland bei Aufnahmequoten für Flüchtlinge in seinem Land bleiben werde. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Merkel schafft nix
    „Das ist nicht mein Europa!“ - Merkel zu nationalen Alleingängen und Grenzschließung
    Tags:
    Migranten, Angela Merkel, Werner Faymann, Griechenland, Syrien, Österreich, Deutschland