22:18 27 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    311629
    Abonnieren

    Viele französische Politiker erkennen die Schwarzmeer-Halbinsel Krim als russisches Staatsgebiet an, wie Alexej Puschkow, Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma, erklärte.

    Diese Erklärung gab Puschkow nach dem Besuch einer Krim-Delegation in Frankreich ab, wo Jalta und Nizza ein Memorandum zur Fortsetzung der Zusammenarbeit und der Festigung der städtepartnerschaftlichen Beziehungen unterzeichneten. 

    „Der Bürgermeister von Nizza, der Republikaner Christian Estrosi, hat die partnerschaftlichen Beziehungen zu Jalta bestätigt. In Frankreich gibt es viele Politiker, die die Krim als russisch anerkennen. Ihre Zahl wird noch weiter wachsen“, schrieb Puschkow in seinem Twitter-Account. 

    Nizza und Jalta sind bereits seit dem 26. November 1960 Partnerstädte.

    Die ukrainische Botschaft in Frankreich hatte wegen des Treffens des Bürgermeisters von Nizza, Christian Estrosi, mit dem Verwaltungschef von Jalta, Andrej Rostenko, eine Protestnote an das französische Außenministerium gerichtet.

    In dem Schreiben wird die Befürchtung zum Ausdruck gebracht, dass „der Bürgermeister von Nizza bewusst Schritte unternimmt, die der Position der Völkergemeinschaft widersprechen“. Außerdem forderte der ukrainische Botschafter in Paris, Oleg Schamschur, von Estrosi, sein Vorgehen öffentlich zu erklären. 

    Die Krim-Bevölkerung hatte bei einem Referendum im März 2014 mit mehr als 96 Prozent für die Abspaltung von der Ukraine und die Wiedervereinigung mit Russland gestimmt. Auslöser für die Volksabstimmung war der nationalistisch geprägte Umsturz in Kiew. 

    Die Regierung in Kiew hält die Krim derweil jedoch weiter für ukrainisches, angeblich nur zeitweilig „okkupiertes Territorium“.

    Russlands Außenminister hatte mehrmals erklärt, die Krim-Bewohner hätten auf demokratischem Weg und in voller Überreinstimmung mit dem Völkerrecht und der UNO-Satzung für die Wiedervereinigung mit Russland gestimmt, welches diese Entscheidung respektiere und unterstütze.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Poroschenko kündigt Beginn der Rückgabe der Krim an Ukraine an - Medien
    Kiew verbietet Einreise für Schiffsbesatzungen nach Krim-Besuch
    Russische Krim auf Karte in bulgarischem Fernsehen empört Kiew
    Lawrow: Von Rückgabe der Krim kann keine Rede sein
    Tags:
    Twitter, Andrej Rostenko, Christian Estrosi, Alexej Puschkow, Krim, Frankreich, Russland, Ukraine