Widgets Magazine
06:53 21 August 2019
SNA Radio
    Anti-Terror-Offensive in Latakia: Syriens Armee rückt vor

    Syrien: Anführer der Terrorgruppe Ahrar al-Scham in Latakia getötet

    © Ruptly .
    Politik
    Zum Kurzlink
    91215

    Die syrische Armee hat Berichten zufolge in der Provinz Latakia einen der Anführer der Terrorgruppe Ahrar al-Scham getötet.

    Nach Angaben des russischen Senders LifeNews wurden bei einem Gefecht östlich von Kinsabba zehn Mitglieder von Ahrar al-Scham getötet, darunter der Warlord Ali Draji.

    In Syrien dauert seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören.

    Die mächtigsten davon sind Daesh („Islamischer Staat“, IS) und die al-Nusra-Front, die in den vergangenen Jahren weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Russland und eine US-geführte Koalition fliegen Angriffe gegen die Terroristen.

    In der vergangenen Woche vereinbarten Russland und die USA  einen Plan für eine Feuerpause in Syrien. Der Waffenstillstand trat am Samstag in Kraft und nimmt Angriffe auf die Gruppen, die vom UN-Sicherheitsrat als terroristisch eingestuft wurden, aus.

    Daraufhin machte sich Syriens Präsident Baschar al-Assad für lokale Waffenstillstände zwischen Rebellen und Regierungstruppen stark. Wer weiter Waffen gegen seinen Staat einsetze, werde als Terrorist behandelt werden, warnte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Verteidigungsministerium: 40 Vereinbarungen über Waffenruhe in Syrien
    Lawrow-Kerry-Telefonat: Durch Militär-Koordination Waffenruhe in Syrien festigen
    Uno: Washington und Moskau müssen Waffenruhe in Syrien durch eigene Kräfte sichern
    Tags:
    Latakia, Syrien