00:22 06 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    207211
    Abonnieren

    In Syrien haben Terroristen ein Elektrizitätswerk in der Provinz Hama mit Raketen beschädigt. Zuvor war bekanntgeworden, dass es landesweit aus unbekannter Ursache zu schweren Stromausfällen gekommen war.

    „Die Militanten haben das Kraftwerk al-Zara in der Provinz Hama mit Raketen beschossen und mehrere Generatoren außer Betrieb gesetzt“, bestätigte ein Sprecher im syrischen Energieministerium in einem Sputnik-Gespräch.

    In Syrien gilt seit Samstag Waffenruhe zwischen Regierungstruppen und Rebellen. Der von Russland und den USA vermittelte Waffenstillstand nimmt Angriffe auf Daesh („Islamischer Staat“), die al-Nusra-Front und andere vom UN-Sicherheitsrat als terroristisch eingestufte Gruppen aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Anführer der Terrorgruppe Ahrar al-Scham in Latakia getötet
    Syrien: Russische Offiziere vermitteln Aussöhnung zwischen Zivilisten und Armee
    Ab in die Kapseln! – Reporter unter Artilleriebeschuss durch Terroristen
    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Tags:
    Syrien