10:44 21 Februar 2017
Radio
    US-Flagge

    Neue Weltordnung auf US-Art: Der Weg in den dritten Weltkrieg?

    © AFP 2016/ Armend Nimani
    Politik
    Zum Kurzlink
    901825927359

    Die USA zwingen der Welt erfolgreich Abkommen auf, die zu einem vielseitigen Wirtschaftswachstum und gleichzeitig einem nie dagewesenen Erstarken der Macht der Korporationen – oder einem neuen Krieg - führen, wie „Kommersant-Wlast“ schreibt.

    Washington baut eine neue Weltordnung auf, indem es den Ländern der Welt drei Grundlagendokumente aufzwingt, welche wie Handelsabkommen aussehen, in Wirklichkeit aber den Rahmen des Völkerrechts und des Kapitalmarktes völlig verändern und die Grundpfeiler der heutigen Welt wie die Uno, die WTO, die Weltbank und den IWF verdrängen.

    Es handelt sich um die Transpazifische Handelspartnerschaft, die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft und das Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen.

    Die genannten Dokumente legen neue Rechte und Privilegien für globale transnationale Korporationen fest, darunter das Recht auf Schutz gegen staatliche Regelung. Dies bedeutet, dass verschiedene Staaten samt ihrer Bevölkerung dem Diktat von Korporationschefs unterworfen werden könnten. Wie das künftig aussehen werde, sei schon heute klar, so die Zeitschrift.

    „So hat das Tabakunternehmen Philip Morris gegen die Regierung Australiens eine Milliardenklage wegen entgangenen Gewinns durch die Einschränkungen bei der Werbung für Tabakerzeugnisse geführt. Der schwedische Energieriese Vattenfall hat bei Deutschland fünf Milliarden Euro eingefordert, nachdem dieses Land nach der Fukushima-Katastrophe sein Programm zur Entwicklung der Atomenergetik reduziert hatte. Das kanadische Unternehmen Lone Pine Ressources nutzt seine US-Filiale, um von der eigenen Regierung 230 Millionen US-Dollar für das Verbot des Fracking-Verfahrens bei der Gasförderung in der Niederung des Flusses St. Laurentius gerichtlich einzufordern“, so die Zeitschrift.

    Die entsprechenden Prozesse gehen vor ein internationales Schiedstribunal. Solche Streitfälle werden heute vom Londoner internationalen Schiedsgericht und anderen Gerichtshöfen verhandelt. Sollte der jeweilige Staat den Streit vor Gericht verlieren, würden die Steuerzahler die Kosten dafür tragen müssen. Auf diese Weise könnten ganze staatliche Tätigkeitsbereiche privatisiert werden, so das Gesundheitswesen oder die Wohnungs- und Kommunalwirtschaft, in denen ohne Rücksicht auf die nationalen Traditionen Korporationsstandards eingeführt werden.

    Der erste Schritt auf dem Weg zu einer neuen Zukunft wurde am 3. Februar getan, als das Europäische Parlament den Bericht über die Vorbereitung des Abkommens über den Handel mit Dienstleistungen gebilligt hat. Der zweite Schritt erfolgte am 4. Februar 2016 in Neuseeland,  wo zwölf Länder der Asiatisch-Pazifischen Region das Abkommen über die Transpazifische Handelspartnerschaft unterzeichnet haben. Der dritte Schritt ist für den März geplant, wenn die Agenda der Verhandlungen über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft vereinbart worden ist.

    „Es geht heute um die Bereitschaft des Staates, sein souveränes Recht auf Zukunft zu verteidigen und darum, wie weit sich diese Bereitschaft des Staates ausdehnen kann“, so „Kommersant-Wlast“.

    Zum Thema:

    Medwedew: Transpazifische Partnerschaft beeinträchtigt Russlands Rechte
    Einsicht in TTIP-Dokumente: „Nur theoretische Transparenz“ – Experte
    TTiP wird Kanada Milliardenverluste bringen - Blackberry-Gründer
    Tags:
    USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • avatar
      Miami
      der ewige krankhafte russische Verfolgunfswahn.
      Der kreml sollte mal seine Dopingmittel absetzten, vielleicht können diese Herren dann wieder klar denken
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tommy, na eher nicht !!! Nicht immer nur Bild lesen.
    • Antwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Miami, auch in den letzten 70 Jahren nur ARD und ZDF geschaut und Bild,Spiegel gelesen? Endet in schlimmer Traumata !!!
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      commsche, bildest Du dir ein dass nur die VSA im nächsten WK draufgehen ? Lol mach mal nen reality check !
    • avatar
      MiamiAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      commsche, ja wohl, ARD und ZDF ist das Beste, was man bekommen kann
    • Amerika mit seinen Verbündeten in Europa (NATO etc.) müssen weiterhin in der Welt führen, nur so kann es weiterhin stabilität und sicherheit in der Welt geben!

      Russland muss weiterhin ein kleiner Player unter dem BIG Player USA bleiben!
    • Für alle die glauben dass es einen Sieger im nächsten WK geben wird . Einstein hat es so erklärt :

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

      Denkt mal daüber nach !
    • avatar
      Reini
      Ist aber zeitnah sowas von Erfolglosigkeit gekennzeichnet, dass es einem schwindlig werden wird.
    • avatar
      Eurasier
      Die USA Klagen nicht an sondern Heulen nur rum.
    • Hermann
      Die einzigen Sieger eines dritten Weltkriegs könnten die sein, die sich in ihre Bunker verkriechen. Und falls dann außer ihnen selbst noch was von der Welt übrig ist, dann werden sie ein Riesen Geschäft draus machen.
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tommy, habe nichts über Weltkrieg geschrieben. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Gemeint war, dass sich Amerika gerade selbst abschafft.
    • Es gibt immer zwei bei so einer Umgestaltung zu Ungunsten der Mehrheit auf diesem Planeten. Die einen, die Wenigen, die das umsetzen und die anderen, die Mehrheit, die es mit sich machen lassen, teuer bezahlen und dazu noch ihre Freiheit verlieren.

      Wenn die Menschen in der Mehrheit die Gefahren erkennen würden und sich erhöben, könnten sie diese Finanzelite rasch vom Planeten wischen. Weil aber die Gestalter der neuen Weltordnung genau wissen, wie die Menschen ticken, nämlich entpolitisiert, träge und mit Pipifax und Schnullibulli beschäftigt, werden sie ihr Ziel erreichen.
    • avatar
      hrrdn
      Ron Battler, Sie können 1+1 anscheinend nicht zusammenzählen. Sie benötigen noch mehr Unterricht, von den Schekelzählern, im verleumden.
    • avatar
      Eurasier
      Die USA werden in die Geschichte als der Zerstörer des Weltfriedens eingehen.
    • avatar
      hertzi50
      Alle Kraft zur Ausrottung des bösartigen Krebsgeschwürs USA . Die Welt ist bösatig befallen von dieser tötlichen Krankheit . Jeder kann was tun !! Kauft keine amerikanischen Produkte ! Arbeitet nicht für amerikanische Firmen oder sabbotiert diese . Fordert den Austritt aus der Nato und schließt die US Basen. Jeder kann mit seinem guten ökologischen Gewissen was tun den die größte Gefahr für die Ökologie und die Menschheit ist die USA.
    • moessingenAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tommy,
      das Einzige, was eine Implosion des transatlantischen Finanzsystem noch verhindern kann indem es diesen unaufhaltbaren Prozess in einigermaßen geordnete Strukturen lenkt, wäre eine umfassende wirtschaftliche Kooperation zwischen BRICS und USA und eine Rückbesinnung auf das alte Trennbankensystem. Den Bürgern Amerikas kann ich dies nur wünschen.
    • moessingenAntwort anrex2zwei(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      rex2zwei,
      es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist. Auch im us-amerikanischen Militär und den Geheimdiensten sitzen nicht nur willfährige Dummköpfe und Selbstmörder. Der gerade eben erfolgreich demonstrierte Rubesch ist auch vom Zeitpunkt her nicht zufällig so gewählt und hat stark desillusionierende Wirkung nach allen Seiten hin. Hinzukommt die ausgestreckte Hand an Alle guten Willens, die überleben wollen.
    • R. Lee Ermey
      Dass dem Kreml solche Abkommen nicht gefallen ist ja nun mehr als logisch. Denn dann könnten sie solche Forderungen wie die der Jukos-Anleger nicht mehr so einfach mit fadenscheinigen Begründungen abtun so wie sie es dieser Tage getan haben.
    • Roland Strey
      ekelhafte flagge auf dieser seite? - warum brennt die nicht oder zeigt verbrannte städte und zigmillionen morde mit dieser flagge
      drecksamis müssen, wenn wir menschen bleiben wollen nach hause geschickt werden um sie nicht zu richten und kontakte sind nur zur bedingungslosen kapitulation und reparationen möglich. ein solches volk darf nie wieder in der lage sein andere völker zu überfallen
    • avatar
      andreas_wiechertAntwort anwwwbuerger(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      wwwbuerger, ich kann Ihnen nicht zustimmen. Es handelt sich nicht um eine neue US-Strategie, sondern um die Fortführung der alten Strategie, die auch von dem britischen Empire angewendet wurde. Dazu folgendes Zitat von Churchill:
      "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der erfolgreiche Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.
      Der Krieg ging nicht alleine um die Beseitigung des Faschismus in Deutschland, sondern um die Erringung der deutschen Absatzmärkte"
    neue Kommentare anzeigen (0)