21:10 23 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4429153
    Abonnieren

    Die Nato versucht, Moskau die Schuld für die verantwortungslose Politik der Allianz im Nahen Osten zu geben, wie am Freitag die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, erklärte.

    „Der Herr (Generalsekretär der Nato Jens) Stoltenberg … will beharrlich nicht die von unserem Land unternommenen zielgerichteten Bemühungen zur Einstellung der Kampfhandlungen in Syrien sehen … Hier sind natürlich deutlich Versuche zu erkennen, die Russische Föderation für die Folgen absolut unsinniger, inkompetenter Handlungen der Mitgliedsländer der Allianz in der Region des Nahen Ostens und Nordafrikas verantwortlich zu machen, wobei ich betonen möchte, dass es um langjährige, jahrzehntelange Handlungen geht. Gerade sie haben die in der Nachkriegsgeschichte Europas beispiellose Migrationskrise provoziert“, sagte Sacharowa der Presse.

    Mehr zum Thema: Wandel in Nahost: „US-Eingriff lief auf kolossales Unheil hinaus“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-US-Geheimdienstchef über Irak-Invasion: Geschichte wird kein mildes Urteil fällen
    Erfolgreicher als Anti-IS-Kampf: Pentagon eröffnet Propagandafront gegen Russland
    Der Syrien-Einsatz Russlands und der USA im Vergleich
    Russland erinnert den Westen an alte Sünden
    Tags:
    Maria Sacharowa, Jens Stoltenberg, Russland