14:32 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7563
    Abonnieren

    Spitzenvertreter des linken SPD-Flügels haben in einem innerparteilichen Strategiepapier einen Kurswechsel gefordert. Die Abgeordneten bestehen auf einer Annäherung zu Russland und üben Kritik an Parteichef Sigmar Gabriel, wie RP-Online berichtet.

    Auf fünf Seiten des Dokuments fordern Klaus Barthel, Hilde Mattheis und acht weitere Bundestagsabgeordnete ein Ende der „Isolationspolitik gegen Russland“ und weniger Aufrüstung der Bundeswehr, so die Online-Zeitung. Mit dem Papier üben sie zudem Kritik an Sigmar Gabriel und seinem Mitte-Kurs.

    Es sei dringend nötig, das Parteiprogramm möglichst früh zu diskutieren und festzulegen, so Klaus Barthel laut der Rheinischen Post. „Es nützt uns nichts, sechs Wochen vor der Wahl damit rauszugehen. Dann versteht das keiner mehr", so der SPD-Abgeordnete.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit über Zukunft der Russland-Sanktionen spaltet EU
    EU-Botschafter: Russland und EU trotz Sanktionen wichtige Partner
    Ex-EU-Kommissionschef Prodi: Vier gemeinsame Räume für Wiederannäherung Russland-EU
    Deutscher Experte: Trotz US-Hardliner Stimmungsumschwung gegenüber Russland in Europa
    Tags:
    Isolation, SPD, Russland, Deutschland