09:05 25 September 2016
Radio
Die Terrormiliz Islamischer Staat

UN-Botschafter: Türkei hilft IS-Terroristen nach Syrien zu gelangen

© REUTERS/ Stringer
Politik
Zum Kurzlink
32980014181

Ankara unterstützt die Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) finanziell und hilft den Terroristen, nach Syrien zu gelangen , wie der UN-Botschafter für Syrien und Vorsitzende der syrischen Regierungsdelegation bei den Friedensgesprächen in Genf, Baschar al-Dschaafari, sagte.

„Es ist kein Geheimnis, dass die Türkei den IS finanziert und die Verlegung seiner Kämpfer nach Syrien fördert“, so Dschaafari im Gespräch mit Euronews.

Es sei inzwischen auch bekannt, dass Katar und Saudi-Arabien der Terrorgruppierung Al-Nusra Front finanzielle Hilfe leisten: „Sie bezahlen die Rechnungen für ihre Ausbildung und Bewaffnung“.

Dschaafari hat zudem den Golf-Staaten die Schuld für das Blutvergießen in Syrien gegeben, unter anderem auch deshalb, weil diese die wahhabistische Denkweise unterstützen.

In Syrien dauert seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören. Die mächtigsten davon sind Daesh und die al-Nusra-Front, die in den vergangenen Jahren weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

Tags:
Terroristen, Islamischer Staat, Baschar Dschaafari, Saudi-Arabien, Katar, Syrien, Türkei
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

Alle Kommentare

  • Laika
    Merkel und Co schließen davor die Augen. Und machen einen Deal mit dieser mörderischen Türkei, der niemals funktioniert. In Syrien muß Industrie aufgebaut werden, damit von da preisintensive Fertigprodukte verkauft werden können. Dann kommt dieses Volk zu Wohlstand, Aber das wollen die Imperien nicht, da unsere "Wohlstand" auf dem Import billiger Rohstoffe beruht und gleichzeitig Konkurrenz aus diesen Ländern ausschließt.
  • carpe.diem
    Das alles muß noch viel öfter und viel lauter gesagt werden, bis es in den MSM ankommt.
  • anitschke
    Damit sind die Verbrecher aus Ankara auch für die Versorgung der daraus resultierenden Flüchtlinge selbst verantwortlich und nicht die EU.
  • Germane
    Nicht nur nach Syrien - bald auch nach Deutschland !
  • Hermann
    Das die EU auch noch 6 Milliarden für IS-Terroristen zahl, dass hätte sich aber auch keiner träumen lassen. Jetzt wird mir auch klar was Erdogan meinte als er sagte, die EU solle erst mal vor der eigenen Haustür kehren, er schickt IS-Terroristen nach Syrien, und wir holen sie nach Europa und zahlen auch noch dafür.
  • Wenn es ganz schief läuft haben wir dank Frau Merkel und der ihr aus Ratlosigkeit lemminghaft hinterlaufenden EU-Staaten bald einen IS-mitregierten Staat in der Europäischen Gemeinschaft.
  • Und die linken Westeuropäer finanzieren auch noch die Türken und Albaner dafür damit die wiederum den IS nach Syrien und Irak transportieren um dort Ärger zu machen!!! Aber bald ist schluss damit Europa wird im Bürgerkrieg versinken während Iraker, Syrer, Kurden, Armenier, Serben, Griechen usw. die Türken, Albaner und vor allem den IS auseinander nehmen!!!

    Pech für linke Europäer!!! HAHAHAHAHA
  • sieben.worte
    Auf dem Bild sieht man klar, dass selbst die Scheiben oft getroffen wurden und dem Beschuss stand hielten. kein Wunder, dass in diesem Gelaende, wo nur wenig schwere Kampftechnik und gar keine Deckung vorhanden ist, die schnellen Fahrzeuge sich bewaehrten.
  • rex2zwei
    Ich bin nach wie vor fest davon überzeugt, dass wir hier in Europa (v.a. Deutschland als besetztes Land) über die Türkei den IS zu einem bedeutenden Teil finanzieren.
    Die USA geben sich alle Mühe, dass Deutschland (Merkel) als Bösewicht erscheint, der den EU-Ländern diktatorisch den Türkei-Deal aufdrückt. Dabei sind es in Deutschland nur die Befehlsempfänger aus Washington (die aber auch nur Befehlsempfänger sind). Wenn der Türkei-Deal plötzlich so erfolgreich zugunsten der Türkei verlief (Visafreiheit, mehr Milliarden, EU-Beitrittsverhandlungen), dann hat vielleicht die USA mal über die NATO oder soetwas ein Machtwort gesprochen.
  • Das Geld, das unsere Steuerzahler hier zwangsweise abführen müssen, gelangt über die Türkei an den IS. Zudem haben wir dann auch noch die Freude, durch den "Deal" mit der Türkei bei uns IS-Kämpfer aufnehmen zu dürfen, die sicher direkt eingeflogen werden, damit der Weg nicht so beschwerlich ist.
    Wer Zynismus findet, muss sich nicht wundern!!
  • Antwort anLaika(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Laika, ein willkürlich handelndes Rechtssystem trägt zum Ende von Staaten bei.
    Wir sehen die Zunahme an Terroranschlägen in der Türkei.
    Die Zunahme von Terroranschlägen und Straftaten in der EU durch Terroristen die bewußt von den Politikern über die offenen EU Grenzen in die europäischen Staaten gelassen wurden.

    Wir werden das Ende erleben und ertragen müssen, wenn wir uns gegen diese Politik nicht wehren.
  • axel.alberAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Germane, "...- bald auch nach Deutschland" ?? Wieso bald? Das m.e.r.k.e.l hat doch schon längst dafür gesorgt, dass islamistische Terrroristen unerkannt und unkontrolliert in die brd gelangen konnten (zu Hunderten bis Tausenden). -das konnte nur geschehen, indem dem BND die Hände gebunden worden sind. Ergo stecken die amis dahinter, denen die Raute als Erfüllungsgehilfe alles ermöglicht, die brd zu zerstören.
  • axel.alberAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Piero Doldi, "... IS-mitregierten Staat..." ?? Das Ziel der IS-Terroristen ist nicht mitzuregieren, sondern die Herrschaft über alles und jeden zu übernehmen, wer sich nicht unterwirft, wird massakriert. Und so etwas holt die Drecks-Raute absichtlich und bösartig in die brd.
neue Kommentare anzeigen (0)
Top-Themen