19:05 08 Dezember 2016
Radio
    Migrant

    Experten: Deutschland kann im Negativfall bis zu 6,4 Millionen Flüchtlinge erwarten

    © AP Photo/ Emilio Morenatti
    Politik
    Zum Kurzlink
    571957024242

    Das Migrationsabkommen zwischen der EU und der Türkei wird laut deutschen Experten kaum zur Überwindung der Flüchtlingskrise beitragen. Der Deal sieht unter anderem die Rücknahme von in Griechenland gestrandeten Flüchtlingen durch die Türkei vor. Im Gegenzug erhält Ankara Milliardenhilfen und das Versprechen auf engagierte Beitrittsverhandlungen.

    Wie die deutsche Zeitung „Die Welt“ unter Berufung auf die Freiburger Denkfabrik SAT schreibt, könnten sich die Flüchtlinge, für die die Balkanroute gesperrt werden kann, über neue Routen durch Nordafrika oder den Kaukasus auf den Weg nach Westeuropa machen.

    Die Experten haben fünf Szenarien errechnet, wie sich die Zahl der Flüchtlinge entwickeln wird. Im besten Fall lässt sich die Zahl der Flüchtlinge – SAT zufolge – bis Ende 2016 auf 1,8 Millionen Menschen reduzieren, im schlimmsten wird sie auf 6,4 Millionen steigen. 
    Laut „Die Welt“ setzt Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Hoffnungen bei der Lösung der Flüchtlingskrise auf das Abkommen mit der Türkei. Den SAT-Experten zufolge ist der Syrien-Konflikt durch eine Einigung mit der Türkei nicht gelöst. Die Zahl der Flüchtlinge, die in Deutschland ankommen, werde  nach dem ersten Szenario bis Ende 2016 auf maximal 2,1 Millionen steigen. Der Durchschnittswert liegt bei 1,3 Millionen.

    Nach dem zweiten Szenario wird die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland bis Ende 2016 etwa 1,8 Millionen betragen, selbst wenn von heute auf morgen Frieden in Syrien herrschen würde. Denn die Balkanroute bliebe wahrscheinlich offen.

    Wenn der Syrien-Konflikt nicht beendet werden sollte, wird die Balkanroute nach dem dritten Szenario teilweise geschlossen und nur noch für Syrer und Iraker offen gehalten, die aus einem Kriegsgebiet kommen. In diesem Fall können etwa 2,3 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland kommen.

    Laut dem vierten Szenario könnten die bereits schwelenden Konfliktherde in Afrika eskalieren. In einem solchen Fall würden sich viele Menschen zusätzlich auf den Weg machen und dabei vor allem das politisch instabile Libyen als Knotenpunkt auf dem Weg nach Europa nutzen.

    Das fünfte Szenario mit 3,7 Millionen Migranten setzt voraus, dass die Balkanroute für Nichtsyrer und Nichtiraker geschlossen wird. Sollten die Grenzen auf dem Balkan durchlässig bleiben, werden rund 6,4 Millionen Menschen bis Jahresende in Deutschland Zuflucht suchen.

    Zum Thema:

    EU beginnt nächste Woche mit Überweisung von Flüchtlings-Geldern an Türkei
    Tusk: EU-Türkei-Gipfel muss Flüchtlingszustrom in EU verringern
    Tags:
    Flüchtlingskrise, Angela Merkel, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • Deutschland ist selber schuld wenn es überall auf der Welt Kriege verursacht!! Es wird schleunigst Zeit Deutschland zwischen Polen, Tschechien, Dänemark, Niederlanden und Frankreich aufzuteilen damit wir keine Kriege und kein Leid mehr haben auf der Welt!!
    • Unser Land
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      zivilist,
      dagegen war Boris Jelzin ein harmloses Jungchen!!
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Grille Grilli,
      und Sie meinen, damit wäre das Problem gelöst? Die negative Einflussnahme würde nur schneller verteilt und Washingtons Wunsch nach Destabilisierung Europas schneller Realität.
      Sie sind leider immer noch ein Optimist; fragen Sie mal Wladimir Putin, was ER denkt!!
    • Peter
      Langsam sollten auch die Gutmenschen in Deutschland wach werden.
    • kw16
      Wenn wir wirklich den Gedanken von Frau Merkel zu Ende denken, müssten wir dann nicht alle Flüchtlinge weltweit aufnehmen und abholen und weltweit Fluchtursachen bekämpfen? Insbesondere auch Flüchtlinge aus Asien. Und das mit gleicher Vehemenz wie derzeit mit der Türkei? Sind denn nicht alle Menschen gleich? So hätte man während der Roten Khmer 1975 ein ganzes Land aufnehmen müssen. Welche Rolle kann die Enterung eines Landes für den "Verantwortungsbereich der Menschlichkeit" spielen? Der Nahe Osten ist teils auch Tausende Kilometer entfernt. Die Verbrechen an der Menschlichkeit, die in Kambodscha oder Vietnam geschahen und derzeit auch in Nord Korea geschehen, sind die nicht genauso schrecklich wie derzeitige Verbrechen? Deutschland und Europa würden zu dem zentralen Einwanderungsgebiet der Welt werden. USA 2.0 im globalen Maßstab zu unserer Zeit. Ich sage das vollkommen wertfrei, da der absurd erscheinende Grundgedanke eine gewisse Menschlichkeit beinhaltet. Ich habe die Zahl 60 Millionen Flüchtlinge ohne Zeitangabe gehört. Man könnte spekulieren vielleicht 100 bis 200 Millionen Menschen pro Jahr? Oder betrifft das Frau Merkel nicht, weil 60 Millionen Flüchtlinge im Moment auf dem Weg in ein besseres Leben es nicht bis Europa schaffen, oder bereits in Nord Korea bei dem Versuch lebendig hungrigen Hunden, zur qualvollen Zerfleischung, vorgeworfen werden? Anmerkung: Hunde töten ihre Beute nicht wie Raubkatzen, sie fressen einfach von dort, wo sie gerade hinkommen.
      Frau Merkel: Wir schaffen das?
    • menko.jankovic
      Sprach doch die CIA bis 2020 über Bürgerkriege und schwere
      Unruhen in der EU, vielleicht nicht bis 2020 aber
      so ab 2025, wenn die
      Masseneinwanderung so weiter geht
    • olga.chraska
      Wieviel werden es dann sein, wenn die Großfamilien nachkommen? 10 Millionen? Na ja. D will das scheinbar ja unbedingt. Sollte man nichts dagegen sagen. Kritisch denken nicht erwünscht. Und wenn, Zensur! Türkei-EU-Deal? Na sicher gibt es nichts Besseres?! Positiv genug?
    • menko.jankovic
      Bin mir sicher das Putin über den Untergang
      der EU nicht traurig sein wird, so oder so
      die USA werden die EU erledigen
    • menko.jankovicAntwort anolga.chraska(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      olga.chraska, mindestens 10 mio.
      eher zwischen 15-20 mio allein für
      die BRD bis 2025
    • billyvor
      Wir schaffen das .....
      Und wenn nicht, muss Merkel eben noch mal ran. Ein Trip "around the world"; da bieten sich noch ungeahnte Möglichkeiten, Menschen zu verkaufen. Vielleicht benötigt ja z.B. Madagaskar Geld? Geisterte m.W. schon in den Gedankenspielen der Nazis rum, um die Juden "auszuquartieren" ...... :-[
    • billyvorAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hihardt,
      Sie nehmen die Heustrecke wirklich ernst ???
      Ja, hat sie Ihnen doch nicht Sibirien angedroht, oder ich bislang allein die Ehre? ;-)
    • HermannAntwort ankw16(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      kw16, hier noch mal ein Artikel den “Unser Land” oben bereits gepostet hat, aus der “Freien Welt” zu den Gedanken von Frau Merkel.
      www.freiewelt.net/blog/die-ekelhaften-machenschaften-merkels-10065991
    • menko.jankovicAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Grille Grilli, Russe wieso regst du dich auf
    • Thomas
      Schauen wir mal zur Quelle?

      Freiburger Denkfabrik SAT den Transatlantischen Propagandaexperten?
      Gehört zum Centrum für Europäische Politik.

      de.wikipedia.org/wiki/Centrum_f%C3%BCr_Europ%C3%A4ische_Politik

      Hier der Eintrag bei Lobbypedia.

      Partner

      Friedrich August von Hayek Stiftung. Die Kuratoriumsmitglieder Leszek Balcerowics, Roman Herzog und Hans Tietmeyer sind auch Mitglieder des Kuratoriums der Friedrich August von Hayek Stiftung
      Atlas Network. Dieses Netzwerk gründet, fördert und koordiniert weltweit neoliberale und libertäre Organisationen.

      Zu den Sponsoren gehören ExxonMobile, Philip Morris und die Stiftungen der US-Milliardäre Gebrüder Koch.

      Mitgliedschaften

      Das cep ist Mitglied des Stockholm Network

      Dann mal in die Sponsorenliste der Stockholm Network einen Blich werfen.

      eitraum 2007/2008. Die dort genannten Sponsoren sind hier abrufbar. Zu ihnen gehören:

      Adam Smith Institute
      Amazon EU
      Burson-Marsteller
      Cato Institute
      The Economist
      Exxon Mobil Corporation
      Glaxo SmithKline
      Hill & Knowlton
      Merck
      The Merck Foundation
      Microsoft
      Motion Pictures Association
      Novartis International
      Nuffield Hospitals
      Pfizer Inc.
      Schering Plough AB
      Wall Street Journal Europe

      Nur mal ganz nebenbei.

      Die haben errechnet, dass diese Destabilisierung, Kriege und Armutskatastrophen als Ursachen für Flucht nicht abstellen wollen?
    • ThomasAntwort anPeter(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Peter, die Gutmenschen sind wach und verteidigen Demokratie, Menschenrechte, Grundrechte und intern. Konventionenen.

      Zu ihrem Thema im Video ab Minute 39.

      www.youtube.com/watch?v=8lZWVpbOcHs

      Lohnt sich auch vollständig anzuhören.
    • Deutschland soll so schnell wie möglich ein anderes Land werden.
      Und das wird es.
      Ziel ist eine deutsche Mischrasse zu erzeugen. Zum intelligenten Denken zu blöd aber zum Arbeiten noch zu gebrauchen.

      Lest das und denkt nach.................oder geht lieber mit dem Hund spazieren, oder glotzt den ganzen Tag ins Smartphon, oder
      LESEN !!!!!
      www.achgut.com/artikel/deutschland_auf_dem_weg_zum_failed_state
    • Germane
      Der "Negativ-Fall" wird sein ! Der Politik ist das auch bekannt !
    • GermaneAntwort an(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      , Warum schmeicheln sie ?
    • GermaneAntwort anolga.chraska(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      olga.chraska, Das ist nicht "Frauentausch" hier - das ist "Ländertausch" !
    neue Kommentare anzeigen (0)

    Top-Themen