17:26 27 Juni 2017
Radio
    Buch mit dem Titel „Wie muss ein idealer Kampf gegen das verbrecherische Regime von Assad geführt werden“ und Armbinde eines Selbstmordattentäters. Das Buch wurde in Istanbul gedruckt (Telefonnummer, Facebook-Account und Adresse gut sichtbar) und  in einem Krankenhaus in Shaddadi entdeckt, das die IS-Kämpfer  nicht aufgeben wollten, nachdem  die ganze Stadt schon befreit war. Die Armbinde wurde im Büro eines der Extremisten in Shaddadi gefunden,  das von Ortsbewohnern gezeigt worden war.

    TV-Sender veröffentlicht weitere schockierende Zeugnisse des Lebens unter dem IS

    © RT .
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrororganisation Daesh (307)
    28996612

    Auf der Webseite des TV-Senders RT sind Dokumente der Terrormiliz „Islamischer Staat“ und Angaben gefangengenommener IS-Extremisten veröffentlicht worden, die über den Alltag im „Islamischen Staat“ (IS) berichten.

    Die Dokumente fielen den kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) bei der Eroberung der Stadt Schaddadi im Norden Syriens in die Hände und wurden anschließend RT-Korrespondenten übergeben, die diese Orte besuchten. Damals nahmen die kurdischen Aufständischen auch Extremisten aus der Türkei, Saudi-Arabien und anderen Ländern gefangen, die über das Leben in der Terrormiliz berichteten.

    In der Türkei nicht als Tourist

    Ein gefangengenommener Extremist türkischer Herkunft sagte, dass die meisten Islamisten über die Türkei in den „Islamischen Staat“ kommen, wobei weder die türkischen Behörden noch die Grenzschutzsoldaten sie daran hindern.

    asch-Schaddadi nach der Flucht der IS-Extremisten
    © RT .
    asch-Schaddadi nach der Flucht der IS-Extremisten

    „Mein Kommandeur sagte mir, ich solle in die Türkei fliehen, falls ich eingekesselt bzw. verletzt werde“, sagte ein gefangengenommener Islamist.

    Zur Bestätigung der Tatsache, dass Extremisten ungehindert die türkische Grenze passieren, zeigten kurdische Kämpfer den Journalisten Pässe von Extremisten aus verschiedenen Ländern  (Libyen, Tunesien, Bahrain und Kasachstan). In allen Pässen sind türkische Einreisestempel zu finden.

    Ein weiteres interessantes Indiz – Fotos von Extremisten, die sich ebenfalls in den Händen kurdischer Kämpfer befinden. Auf einem Foto sind Islamisten auf den Straßen Istanbuls in ziviler Kleidung zu sehen. Auf einem anderen Foto sind sie bereits in Syrien mit Waffen in den Händen.

    Foto aus der Türkei
    © RT .
    Foto aus der Türkei

    Mehr zum Thema: Türkische Grenze für ausländische IS-Freiwillige sperren

    Foto aus Syrien
    © RT .
    Foto aus Syrien

    Bei der Ankunft in Syrien müssen die Islamisten einen Fragebogen ausfüllen, in dem sie ihre biografischen Angaben und Passangaben angeben.

    RT-Journalisten berichten von einem Pass eines Extremisten usbekischer Herkunft, der in den IS mit seiner Frau und zwei Kindern kam.

    Ideologisch bearbeitet 

    Die ideologische Bearbeitung erfolgt im „Islamischen Staat“ ab der Kindheit. Kurdische Kämpfer verfügen über Prüfungsunterlagen für Schullehrerinnen. Extremisten werden auf ihre berufliche Tauglichkeit geprüft – inwieweit sie die Scharia-Regeln kennen und sich dafür eignen, Kinder zu unterrichten.

    In speziellen Broschüren ist beispielsweise diese Frage zu finden: „Wie soll man sich gegenüber einem Menschen verhalten, der einen Christen mit Essen versorgt, der sich in seinem Haus wegen einer Blockade befindet?“ Richtige Antwort: „Das ist ein Verrat geringeren Niveaus, weil dieser Mensch seinen Kameraden mehr als Allah liebt.“

    Noch eine Frage: „Was ist Demokratie? Welche Strafe ist für Menschen vorgesehen, die mit der Demokratie sympathisieren?“

    RT films trove of jihadist docs providing a stunning insight i…

    ISIS, oil & Turkey: Stunning insight into illegal links#EXCLUSIVE via RT Documentary

    Posted by RT Play on Thursday, March 24, 2016

    Auffallend ist, dass diese Dokumente auch Beurteilungszeugnisse für Lehrerinnen enthalten, wobei die Kenntnisse der Scharia in Prozentpunkten bewertet werden. Neben jedem Namen steht nicht nur die Zahl der erhaltenen Punkte, sondern auch das Urteil – „Kann zu Schülern zugelassen werden“ bzw. „Zur Nachbesserung schicken“.

    Strafe – man kann sich aber freikaufen 

    Weitere Dokumente sind Personalakten von Festgenommenen bzw. Hingerichteten und eine Liste von für kleine Taten gezahlten Strafen. Auffallend ist, dass die Liste sehr streng und detailliert geführt wird. Ein junger Mann wurde für den Mord an seiner Tante hingerichtet.

    Zudem sind Quittungen von Verwandten zu finden, die ihre „bestraften“ Angehörigen freikauften.

    Allerdings können auch die zum IS loyalen Einheimischen sich unter der Macht der Extremisten nicht frei fühlen. So muss ein Umzug in ein anderes Stadtviertel bei der „Abteilung für innere Ortsveränderungen“ speziell beantragt werden. Auf einem Blatt mit IS-Stempeln steht geschrieben, dass ein Einwohner nicht mehr allein wohnen könne, weil er zu alt sei, er bitte um Umzug in ein benachbarten Viertel, wo seine erwachsene Tochter mit ihrer Familie wohne.

    Ein Dokument über IS-Strafen
    © RT .
    Ein Dokument über IS-Strafen
    Ausweis eines Gefangenen aus dem Irak, der bei der islamischen Polizei arbeitete
    © RT .
    Ausweis eines Gefangenen aus dem Irak, der bei der islamischen Polizei arbeitete

    Ein anderer Mann fährt in ein benachbartes Gebiet, um dort für nur drei Tage auf einem Ölvorkommen zu arbeiten. Er musste ebenfalls um eine Genehmigung bitten.

    Ein Dokument über IS-Strafen
    © RT .
    Ein Dokument über IS-Strafen
    Nach Berichten von Anwohnern tötete dieser junge Mann seine eigene Tanke und wurde vom IS hingerichtet.
    © RT .
    Nach Berichten von Anwohnern tötete dieser junge Mann seine eigene Tanke und wurde vom IS hingerichtet.

    Der TV-Sender RT hat eine Dokumentation über die Reise nach Nordsyrien angekündigt. Der Film soll in etwa einem Monat erscheinen.

    Themen:
    Terrororganisation Daesh (307)

    Zum Thema:

    IS-Finanzen fließen fast ungehindert weiter über Türkei, Irak und Jordanien
    Datenschatz aus Terroristenkreisen: Sky News verfügt über Akten zu 22.000 IS-Kämpfern
    IS kauft Bomben-Komponenten in Türkei und Irak
    Mit Waffen gegen Terroristen: Ehemalige IS-Sexsklavinnen wollen Mossul zurückerobern
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren