SNA Radio
    Donald Trump

    „Völliger Wahnsinn!“ - Trump kritisiert US-Regierung für doppelten Kampf in Syrien

    © REUTERS / Jim Bourg
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    432131
    Abonnieren

    US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hält die Versuche Washingtons, in Syrien gleichzeitig gegen Präsident Baschar Assad und die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) zu kämpfen, für „völligen Wahnsinn und Idiotismus“, wie er in einem Interview gegenüber die Zeitung The New York Times sagte.

    „Der IS ist eine ernsthaftere Gefahr für die USA als Assad. Ich sage nicht, dass er ein guter Mensch ist – das ist nicht so – aber unser größtes Problem ist die Terrorgruppe“, sagte Trump und fügte hinzu, dass der amtierende US-Präsident Barack Obama im Kampf gegen den IS nur begrenzt seine Möglichkeiten ausnutze.

    In erster Linie sollte der Terrormiliz, so der Milliardär, der Zugang zu dem Erdöl blockiert werden. „Ich habe schon gesagt, dass man ihnen das Erdöl nehmen muss. Ich habe seit Jahren schon davon gesprochen. Die Regierung ist diesem Ziel kaum näher gekommen“, meint der republikanische Präsidentschaftskandidat.

    Früher hatte Donald Trump in Bezug auf Assad eher den Standpunkt des russischen Präsidenten Wladimir Putin unterstützt und dazu aufgerufen, die russische Luftwaffe im Kampf gegen den Daesh nicht zu behindern.

    Die Terrormiliz Daesh stellt heute eine der größten Bedrohungen für die Weltsicherheit dar. Die Daesh-Kämpfer haben in den zurückliegenden Jahren große Gebiete des Irak und Syriens besetzt und versuchen jetzt, ihren Einfluss auf Nordafrika, besonders Libyen, auszudehnen. Nach unterschiedlichen Schätzungen erstrecken sich die vom Daesh kontrollierten Gebiete, in denen ein „islamisches Kalifat“ ausgerufen wurde, über insgesamt 90.000 Quadratkilometer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Trump: Großbritannien wird aus der EU austreten
    Republikaner verbauen Trump den Weg zur vorzeitigen Nominierung
    Außenpolitische Positionen: Überraschungsei Trump vs. Pragmatikerin Clinton
    Milliardär Donald Trump: Nur auf die Deutsche Bank ist immer Verlass!
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Terrormiliz Daesh, Barack Obama, Baschar al-Assad, Wladimir Putin, Donald Trump, Russland, Syrien, USA