Widgets Magazine
00:12 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Volksmiliz Wüsten-Falken bei Palmyra

    Moskau nennt Bedingungen für Nachhaltigkeit der Syrien-Gespräche

    © Sputnik / Mikhail Voskresenskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    7840
    Abonnieren

    Den innersyrischen Gesprächen muss laut dem russischen Vize-Außenminister Sergej Rjabkow besondere Nachhaltigkeit verliehen werden. Dafür müsse man die Kurden einbeziehen und der in Riad gebildeten Opposition ihre Vorbedingungen ausreden.

    „Den Gesprächen muss Nachhaltigkeit verliehen werden. Es ist gut, dass der Sondergesandte des UN-Generalsekretärs, Staffan de Mistura, gleich nach Beendigung dieser Runde die Fortsetzung der Verhandlungen am 11. April bekanntgegeben hat“, so der Vize-Außenminister im Gespräch gegenüber der Zeitung „Iswestija“. Es gebe bereits einige Ideen und Entwürfe, einiges wurde laut Rjabkow bereits verschriftlicht.

    Nun aber sei es besonders wichtig, die Beteiligung der Kurden mit gleichen Rechten und Bedingungen neben anderen Teilnehmern der Syrien-Gespräche in Genf zu sichern.

    „Zum zweiten ist es wichtig, dass die sogenannte Riader Gruppe der Oppositionellen eine realistische Haltung einnimmt und auf ihre Vorbedingungen verzichtet“, so der Diplomat.

    Vieles hänge davon ab, so Rjabkow, wie die USA und die EU-Staaten mit der Türkei zusammenwirken, um ihre Position gegenüber den syrischen Problemen und Friedensgesprächen klarer zu machen.

    Die innersyrischen Gespräche wurden am 14 März wieder aufgenommen. Delegationen der syrischen Regierung, das Hohe Verhandlungskomitee (HNC) der Regimegegner sowie Vertreter der Oppositionsgruppe, die nach den Treffen in Kairo und Moskau zusammenkamen, waren zu den Verhandlungen angereist. Kurdenvertreter sind bislang zu den Verhandlungen nicht geladen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kurden beschließen Selbstverwaltung – Syrien-Gespräche in Genf in Gefahr
    Der Thriller geht weiter: Neuer Anlauf in Genf für den syrischen Frieden
    USA gestehen ein: Russland ist treibende Kraft der Syrien-Gespräche
    Lawrow zu Syrien-Gesprächen: „Launische Leute“ aus Opposition stellen Vorbedingungen
    Tags:
    Syrien-Gespräche, Riad, Genf, Syrien